Rote Bete: Leckere Rezepte mit der tollen Knolle

Rote Beete erhalten Sie im Handel im Glas oder vakuumiert. Vielleicht haben Sie Rote Beete auch im Garten angebaut und können zu frischen Knollen greifen. Für unsere Rezepte wird diese im Voraus gegart. Hierfür die gewaschene Bete in einen Topf geben und mit Wasser bedeckt etwa 30 Minuten kochen. Im Anschluss wie eine Pellkartoffel schälen.

rote-bete-rezepte
Rote Bete und Kichererbsen sind ein kulinarisches Traumpaar

Flammkuchen mit Roter Bete und Ziegenkäse

Das Aroma von Roter Beete harmoniert ganz wunderbar mit der Würze von Ziegenkäse.

Lesen Sie auch

Zutaten

250 g gekochte Rote Bete
150 g Ziegenkäse
100 g saure Sahne
1 in Ringe geschnittene Zwiebel
1 Packung fertiger Flammkuchenteig
30 g Walnüsse
etwas Honig
Thymian
Salz
Pfeffer

Zubereitung

  • Backofen auf 200 Grad vorheizen
  • Flammkuchenteig ausrollen und auf ein Backblech geben
  • Saure Sahne gleichmäßig darauf verstreichen.
  • Rote Bete in Würfel oder feine Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. Tragen Sie bei dieser Arbeit Handschuhe.
  • Zwiebelringe darüber geben.
  • Ziegenkäse mit einer Gabel zerdrücken und auf den Flammkuchen streuen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Etwa 15 bis 20 Minuten backen, bis der Teigrand goldbraun ist.

Rote-Bete-Aufstricht mit Kichererbsen

Dieser Aufstrich schmeckt wunderbar zu frischem Bauernbrot. Zubereitet hält er sich im Kühlschrank etwa vier Tage – wobei er bei uns immer viel schneller aufgegessen ist.

Zutaten

1 Knolle Rote Bete
100 g Kichererbsen aus der Dose
1 EL Sesammus
10 Korianderblättchen
½ TL Kreuzkümmel
Nach Geschmack Minze, Chili, Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Rote Bete schälen und in Stücke schneiden (Handschuhe tragen).
  • Mit den Kichererbsen, dem Sesammus und den Gewürzen in einen Blender geben.
  • Mixen. Falls die Masse zu dick ist, können Sie etwas Öl oder Wasser hinzugeben.

Tipps

Rote Bete aus dem eigenen Garten lässt sich bis zu fünf Monate lagern. Ernten Sie das Gemüse noch bevor der erste Frost droht und achten Sie dabei darauf, die Knollen nicht zu verletzen. Schlagen Sie eine Holzkiste mit Folie aus und befüllen Sie diese mit angefeuchtetem Sand. Legen Sie dann die Rote Bete hinein und füllen Sie mit Sand auf. Stellen Sie die Kiste in einen frostfreien Raum, beispielsweise das Gartenhaus (182,99€ bei Amazon*) oder einen kühlen Keller.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Liliya Kandrashevich/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.