ingwer-entsaften
Ingwer lässt sich wunderbar mit Zitrusfrüchten kombinieren

Scharfe Vitaminbombe: Ingwer entsaften

Der gesunde Ingwertee hat noch eine vitalstoffreiche Steigerung: Ingwersaft! Pur genossen ist er Geschmackssache, doch zum Verfeinern von anderen frisch gepressten Säften oder zum Würzen von Speisen eignet er sich hervorragend.

Wofür wird Ingwer verwendet?

Ingwer wird in der Naturmedizin ebenso eingesetzt wie zum Kochen: Er spielt eine Hauptrolle in der ayurvedischen Küche und in zahlreichen asiatischen Gerichten. Er gibt ihnen eine scharfe, zitronige Würze. Ingwer hilft dabei, Gerichte bekömmlich zu machen. Er ist nicht nur gut für die Verdauung, sondern wirkt auch entzündungshemmend, hilft gegen Übelkeit und regt die Durchblutung und den Kreislauf an. Als Erkältungsmedizin wirkt er stärkend und gegen Schmerzen und Halsentzündungen. Zudem enthält er viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

Zwei Wege, Ingwer zu entsaften

Aufgrund der eher geringen Menge an Ingwer, die Sie in den meisten Fällen entsaften möchten, ist das Heißentsaften weniger zu empfehlen. Zudem verliert der Ingwer durch das Erhitzen einen Teil seiner Vitalstoffe. Für das empfehlenswertere Kaltentsaften können Sie zwei verschiedene Geräte verwenden:

  • Entsafter: Bei Entsaftern handelt es sich um Geräte, die mithilfe von Zentrifugalkraft Saft aus Früchten gewinnen. Geben Sie den Ingwer ungeschält in den Entsafter. Darin wird er dann vollautomatisch fein zerrieben und anschließend zentrifugiert. Dieser Vorgang geht sehr schnell vonstatten und garantiert eine hohe Saftausbeute. Da Zentrifugalentsafter vergleichsweise hochpreisig sind, lohnt sich die Anschaffung dann, wenn Sie sehr häufig frischen Saft zubereiten.
  • Saftpresse: In einer elektrischen Saftpresse wird der Ingwer fein zermahlen, wodurch sein Saft austritt. Diese Methode dauert etwas länger als das Entsaften in einem Zentrifugalentsafter, ist jedoch schonender und ebenso effizient. Auch für das Entsaften in der Saftpresse brauchen Sie den Ingwer nicht zu schälen. Schneiden Sie ihn lediglich in grobe Stücke und geben Sie diese in die Presse.

Wer einen frischen Saft aus verschiedenen Obst- und Gemüsesorten zubereiten will, kann ganz einfach die gewünschten Früchte zusammen mit dem Ingwer in den Entsafter oder die Saftpresse geben. In nur einem Arbeitsschritt haben Sie so die perfekte Saftmischung in Ihrem Glas.

Ingwersaft aufbewahren

Den frischen Ingwersaft können Sie sofort verwenden oder einige Tage lang in einem verschließbaren Gefäß im Kühlschrank aufbewahren.
Sie können übrigens auch Ingwer auf Vorrat entsaften: Tiefgekühlt bleibt er mehrere Monate lang frisch und haltbar. Geben Sie den frisch gepressten Ingwersaft in eine Eiswürfelform und stellen Sie diese für einige Stunden ins Gefrierfach. Sobald die Saftwürfel durchgefroren sind, geben Sie sie zur weiteren Aufbewahrung im Gefrierschrank in ein verschließbares, gefriergeeignetes Behältnis.

Text: Gartenjournal.net Artikelbild: ArtMetters/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5