Holunder

Holunder entsaften: Dampfentsafter als ideale Methode?

Artikel zitieren

Holunderbeeren sind wahre Vitaminbomben, die sich hervorragend zu Saft verarbeiten lassen. Dieser Artikel erklärt die schonende Herstellung von Holundersaft mit einem Dampfentsafter und gibt nützliche Tipps.

holunder-entsaften-dampfentsafter
Holundersaft kann gesüßt oder ungesüßt hergestellt werden

Holunderbeeren – eine Vitaminbombe

Holunderbeeren haben im Spätsommer Saison und zeichnen sich durch ihren hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen aus. Besonders hervorzuheben sind Kalium sowie die Vitamine A, B und C. Roh sind die Beeren aufgrund des Gifts Sambunigrin nicht genießbar, doch durch Erhitzen zersetzt sich dieses Gift vollständig. Deshalb eignen sich Holunderbeeren perfekt für die Herstellung von köstlichem und gesundem Saft. Holundersaft ist nicht nur eine süße Erfrischung, sondern wird auch gerne bei Erkältungen, besonders bei Fieber, verwendet.

Lesen Sie auch

Die richtige Ernte

Beim Ernten von Holunderbeeren sind einige Vorsichtsmaßnahmen wichtig. Die Beeren färben stark, sodass Flecken schwer zu entfernen sind.

  • Tragen Sie Handschuhe und alte Kleidung.
  • Verwenden Sie ein scharfes Messer oder eine Schere.
  • Sammeln Sie nur Dolden mit vollständig durchgefärbten Früchten.
  • Der optimale Erntezeitraum liegt zwischen Mitte September und Ende Oktober.

Vorbereiten der Beeren

Vor der Saftgewinnung müssen die Beeren gründlich vorbereitet werden.

  1. Holunderdolden unter fließendem Wasser waschen und gründlich trocknen lassen.
  2. Reife, schwarze Beeren mit einer Gabel von den Stielen abstreifen.
  3. Unreife, rote oder grüne Beeren aussortieren, da sie Sambunigrin enthalten.
  4. Dicke Hauptstiele entfernen, feine Stiele können an den Beeren verbleiben.

Nun sind die Beeren bereit für den Entsaftungsprozess.

Holundersaft mit dem Dampfentsafter herstellen

Für zwei Liter Saft benötigen Sie etwa zwei Kilogramm Holunderbeeren und 400 Gramm Zucker.

  1. Befüllen des Dampfentsafters: Füllen Sie den unteren Topf des Dampfentsafters mit Wasser und geben Sie die Holunderbeeren in das Sieb. Stellen Sie den Dampfentsafter auf den Herd und bringen Sie das Wasser zum Kochen. Entsaften Sie die Beeren etwa 50 Minuten.
  2. Konzentration optimieren: Fünf Minuten vor Ende der Kochzeit etwa einen halben Liter Saft ablassen und erneut über die Beeren gießen.
  3. Saft ablassen und Zucker hinzufügen: Lassen Sie den gesamten Holundersaft in einen großen Topf ab und fügen Sie den Zucker hinzu.
  4. Saft einkochen: Köcheln Sie die Mischung unter ständigem Rühren zwei bis drei Minuten, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  5. Abfüllen und Haltbarkeit: Füllen Sie den heißen Saft in sterile Flaschen und verschließen Sie diese luftdicht. Der ungeöffnete Saft ist acht bis zehn Monate haltbar.

Vorteile des Dampfentsafters

Das Entsaften mit einem Dampfentsafter bietet zahlreiche Vorteile:

  • Einfache Handhabung: Der Dampfentsafter ist leicht zu bedienen und erfordert keine speziellen Kenntnisse.
  • Schonende Verarbeitung: Die Dampfgarung erhält weitgehend die wertvollen Inhaltsstoffe der Beeren.
  • Hohe Saftausbeute: Im Vergleich zu anderen Methoden liefert der Dampfentsafter mehr Saft.
  • Große Mengen verarbeiten: Es können große Mengen an Beeren in einem Vorgang entsaftet werden.
  • Giftstoffe entfernen: Durch das Erhitzen zersetzt der entstehende Dampf alle Giftstoffe in den Beeren.
  • Lange Haltbarkeit: Durch Pasteurisation haltbar, ist der Saft ohne Zusatz von Konservierungsstoffen mehrere Monate lagerfähig.
  • Multifunktionalität: Der Dampfentsafter kann auch als Kochtopf oder Sieb verwendet werden und ist leicht zu reinigen.

Tipps und Tricks

  • Zitrone für mehr Spritzigkeit: Der Saft einer Zitrone verleiht dem Holundersaft eine frische Note und stärkt das Immunsystem.
  • Kombination mit anderen Früchten: Trauben, Birnen und süße Äpfel ergänzen den Geschmack und erhöhen die Saftmenge, wenn nur wenige Holunderbeeren verfügbar sind.
  • Verfeinerung mit Gewürzen: Gewürze wie Zimt, Nelken oder das Mark einer Vanilleschote geben dem Saft einen besonderen Geschmack.

Damit sind Sie bestens vorbereitet, um aus Holunderbeeren leckeren und gesunden Saft herzustellen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Bilder: Bildagentur Zoonar GmbH / Shutterstock