Muss die Rosskastanie regelmäßig beschnitten werden?

Auf die Frage, ob Sie Ihre Kastanie regelmäßig beschneiden sollten gibt es die unterschiedlichsten Antworten, je nachdem, wen Sie fragen. Wägen Sie die Nutzen und Risiken eines Schnittes ab und entscheiden Sie dann selbst.

rosskastanie-schneiden
Die Rosskastanie sollte zur blattlosen Zeit geschnitten werden

Schnittverletzungen können durchaus eine Eintrittspforten für diverse Krankheitserreger bilden. Die Rosskastanie ist ebenso wie die Edelkastanie recht empfindlich gegenüber Krankheiten und diversen Schädlingen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Pilzerkrankungen oder der Rosskastanienminiermotte. Letztere tritt vorwiegend bei der Gewöhnlichen Rosskastanie auf. Bei anderen Kastanienarten richtet sie kaum einen erheblichen Schaden an.

Lesen Sie auch

Wann ist ein Schnitt bei der Rosskastanie nötig?

Es ist durchaus zu empfehlen, kranke oder trockene Äste einer Rosskastanie abzuschneiden. Auch ein sehr dichter Wuchs mit vielen Wassertrieben ist ein Grund für den Rückschnitt, ebenso eine unharmonische Form.

Wie sollte ich beim Schneiden vorgehen?

Damit Ihre Rosskastanie möglichst wenig Schaden durch einen Schnitt bekommt, sollten Sie den Zeitpunkt sorgfältig auswählen. Ideal für den Rückschnitt ist die Zeit von Oktober bis Ende Februar oder Anfang März. Nach Möglichkeit sollte die Temperatur in den Tagen danach nicht über 4 °C steigen, das minimiert das Risiko einer Pilzinfektion enorm.

Verwenden Sie nur gut geschärftes und gründlich gesäubertes Werkzeug für den Rückschnitt Ihrer Rosskastanie. Damit tragen Sie zu einer Gesunderhaltung des Baumes bei. Denn die Rosskastanie hat keine besonders gut Wundheilung. Unsaubere Schnitte verheilen noch schlechter.

Beschneiden Sie Ihre Rosskastanie vor allem dann, wenn sie noch recht jung ist. Die zu schneidenden Äste sollte möglichst nicht dicker als etwa fünf Zentimeter sein. Bei älteren Bäumen ist dieses Maß nur schwer einzuhalten. Außerdem hat ein früh beschnittener Baum später nur noch selten einen größeren Rückschnitt nötig. Lediglich ein Auslichten ist vielleicht noch erforderlich.

Das Wichtigste in Kürze:

  • idealer Zeitpunkt zum Schneiden: Oktober bis Februar
  • jüngere Rosskastanien sorgfältig beschneiden
  • ältere Kastanien nur noch auslichten
  • möglichst nur Äste mit weniger als 5 cm Durchmesser schneiden
  • sauberes und scharfes Werkzeug minimiert das Risiko von Krankheitsübertragungen

Tipps

Je sorgfältiger Sie Ihre Rosskastanie in den ersten Jahren beschneiden, desto weniger Schneidearbeiten haben Sie mit dem älteren Baum.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: yurakrasil/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.