Einen Pistazienbaum pflanzen oder im Kübel pflegen

Pistazienbäume lassen sich relativ problemlos pflanzen. Als Bewohner heißer Regionen benötigen sie kaum Pflege. Da die Bäume nicht winterhart sind, ist eine Haltung im Kübel besser geeignet. Nur in sehr milden Lagen können Pistazien auch in Deutschland im Freiland gezogen werden.

Pistazien pflanzen

Pistazien im Freiland oder als Kübelpflanze ziehen?

Pistazienbäume kommen aus sehr warmen Regionen, werden bis zu 25 Meter hoch und sind nur bedingt winterhart. Ziehen Sie die Bäume deshalb besser im Kübel auf der Terrasse oder im Wintergarten.

Lesen Sie auch

Wie werden Pistazien ausgesät?

  • Frische Pistazienkerne wässern
  • Topf mit Kakteenerde füllen
  • Gequollenen Samen halb in die Erde drücken
  • Erde feucht halten
  • Für Luftfeuchtigkeit sorgen

Pistaziensamen sollten mehrere Tage vor dem Aussäen gewässert werden. Sie treiben dann schneller aus.

Damit sie gut keimen, dürfen die Samen nur halb mit Erde bedeckt sein.

Welche Erde brauchen Pistazien?

Pistazienbäume sind anspruchslos und wachsen auch auf mageren Böden. Sehr gut gedeihen sie in Kakteenerde. Mit Sand vermischte Gartenerde eignet sich ebenfalls.

Welcher Standort wird bevorzugt?

Pistazien mögen es sehr warm. Bei einer Anpflanzung im Freiland wählen Sie einen trockenen, sonnigen Platz. Kübelpflanzen stellen Sie im Sommer auf eine Südterrasse.

Wie werden Pistazien geerntet?

Pistazienbäume tragen nur alle zwei Jahre Früchte. Um Pistazien zu ernten, brauchen Sie eine männliche und eine weibliche Pflanze, da Pistazien nicht selbstbefruchtend sind. Die Befruchtung erfolgt im Freien über den Wind.

Die ersten Pistazien wachsen nach drei bis vier Jahren. Sie sind reif, wenn sich die feste Hülle braun verfärbt hat. Sie springt auf und gibt den grünen Kern frei.

Sind Pistazien winterhart?

In milden Lagen sind Pistazienbäume bedingt winterhart, vorausgesetzt, die Temperaturen fallen nicht unter minus zehn Grad. Ein Winterschutz im Freiland ist ratsam.

Kübelpflanzen stellen Sie über den Winter bei zehn Grad im Haus auf.

Wie werden Pistazien vermehrt?

Die Vermehrung erfolgt in der Regel durch den Samen. Sie können auch versuchen, Stecklinge zu schneiden. Das gelingt allerdings nicht immer.

Tipps & Tricks

Pistaziensamen müssen ganz frisch und unbehandelt sein, wenn sie keimen sollen. Besorgen Sie sich deshalb Saatgut in einer Fachgärtnerei oder bringen Sie es aus dem Urlaub in der Türkei mit.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.