Kornelkirsche Standort
Die Kornelkirsche liebt Sonne und sollte an einem möglichst hellen Standort gepflanzt werden

Kornelkirschen richtig pflanzen

Beim Anpflanzen von Kornelkirschen können Sie nicht viel falsch machen. Das auch als Gelber Hartriegel bekannte Gehölz ist robust gegen Krankheiten und völlig anspruchslos. Das betrifft sowohl den Standort als auch die Pflege. Tipps zum Anpflanzen des Obstgehölzes.

Früher Artikel Kornelkirschen gibt es in zahlreichen Sorten Nächster Artikel Kornelkirschen schneiden – Tipps zum richtigen Schnitt

Welcher Standort ist optimal?

Je sonniger der Standort ist, umso besser. Kornelkirschen gedeihen aber auch im Halbschatten. Nur ganz dunkel sollte der Platz nicht sein.

Wie sollte der Boden beschaffen sein?

Die Kornelkirsche stellt kaum Ansprüche an den Boden. Sie mag es leicht kalkhaltig, verträgt aber auch magere Böden. Wenn Sie vor dem Pflanzen etwas Kompost untermischen, reicht das völlig aus. Vermeiden Sie Staunässe.

Wann ist die beste Pflanzzeit?

Kornelkirschen pflanzen Sie entweder im Herbst oder im Frühjahr.

Wie wird die Kornelkirsche gepflanzt?

Kornelkirschen sind Flachwurzler. Heben Sie ein Pflanzloch aus, das groß genug ist, um den Wurzelballen aufzunehmen. Gegebenenfalls kürzen Sie die Wurzeln leicht ein.

Setzen Sie die Kornelkirsche so ein, dass der Wurzelballen ganz mit Erde bedeckt ist.

Welcher Pflanzabstand ist einzuhalten?

Bei Solitärpflanzen sollten Sie etwa die halbe Wuchsbreite einhalten. Kornelkirschen können bis zu sechs Meter hoch werden, sodass ein Pflanzabstand von ungefähr drei Metern ideal ist.

Bei der Anpflanzung als Hecke dürfen Sie die Kornelkirschen etwas dichter setzen. Achten Sie aber darauf, dass die Jungpflanzen nicht zu sehr von anderen Heckenpflanzen bedrängt werden.

Wann blüht die Kornelkirsche?

Je nach Witterung blühen Kornelkirschen von Februar bis April.

Wann reifen die Früchte?

Ernten können Sie die essbaren Früchte je nach Sorte ab Ende August. Die erste Ernte ist meist erst nach mehr als fünf Jahren.

Wie werden Kornelkirschen vermehrt?

  • Ableger
  • Stecklinge
  • Aussaat

Lassen sich Kornelkirschen umpflanzen?

Das ist nicht ratsam. Nach dem Umpflanzen braucht die Kornelkirsche mehrere Jahre, bis sie wieder blüht.

Mit welchen Pflanzen vertragen sich Kornelkirschen gut?

Pflanzen Sie Bodendecker wie Farne oder Funkien unter die Kornelkirsche. Auch Frühlingsblüher wie Krokusse sind gut geeignet.

Sind Kornelkirschen winterhart?

Kornelkirschen sind absolut winterhart. Sie kommen ohne jeglichen Winterschutz aus.

Tipps

Die Kornelkirsche ist einhäusig und befruchtet sich selbst. Wenn Sie die Früchte ernten möchten, sollten Sie aber mindestens zwei Kornelkirschen anpflanzen. Dadurch erhöht sich die Ausbeute beträchtlich.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5