Kornelkirschen gibt es in zahlreichen Sorten

Die robuste und pflegeleichte Kornelkirsche (Cornus mas) ist keine Kirsche, sondern ein Hartriegelgewächs. In einem naturnahen Garten sollte dieses Obstgehölz immer einen Platz haben, ob als Einzelbaum oder in der Hecke.

kornelkirsche-sorten
Die Farbe der Früchte der Kornelkirsche variieren je nach Sorten zwischen gelb, orange und rot

Die Bedeutung des lateinischen Namens

Der lateinische Name der Kornelkirsche lautet Cornus mas. Cornu bedeutet „hart wie Holz“, mas steht für männlich. Der Name weist auf das harte Holz von Kornelkirschen hin.

Lesen Sie auch

Das Obstgehölz wächst nur sehr langsam und braucht viele Jahre, bis es die ersten nennenswerten Ernten hervorbringt.

Blütezeit und Erntezeit

Die gelbe Blüte der Kornelkirsche beginnt im Februar und zieht sich bis in den April hinein.

Erntereif sind die Früchte je nach Sorte ab Ende August. Sehr späte Sorten reifen erst im Oktober.

Alle Kornelkirschen-Sorten sind winterhart

Kornelkirschen sind robust, schnittverträglich und pflegeleicht. Sie gedeihen auch an eher schlechten Standorten. Nicht einmal Streusalz macht ihnen viel aus.

Die Sträucher sind absolut winterhart und brauchen keinen Winterschutz.

Kornelkirschen befruchten sich selbst

Auch wenn Kornelkirschen einhäusig mit zwittrigen Blüten sind, sollten Sie mindestens zwei Bäume im Garten anpflanzen – zumindest wenn Sie die süß-säuerlichen Früchte zum Verzehr ernten möchten.

Die Ausbeute ist bei zwei Kornelkirschen sehr viel größer, als wenn Sie nur eine Pflanze im Garten ziehen.

Kleine Vorstellung bekannter und wenig bekannter Sorten

Sortenname Höhe / Breite Frucht Besonderheiten
Devin bis 450 cm dunkelrot reift spät
Elegantissima bis 300 cm gelb gelb-buntes Laub
Golden Glory bis 600 cm gelb gute Heckenpflanze
Jantarnyi bis 300 cm goldgelb große, süße Früchte
Kasanlaker bis 700 cm leuchtend rot große Früchte
Macrocarpa bis 500 cm rot birnenförmige Früchte
Pioneer bis 600 cm dunkelrot große Früchte
Schönbrunner Gourmetdirndl bis 600 cm rot süß, roh genießbar
Variegata bis 600 / 400 cm rot weißrandige Blätter
Jolico bis 500 / 400 cm rot süße Frucht
Tierlibaum bis 500 / 200 cm dunkelrot kirschgroße Frucht

Tipps

Das Holz der Kornelkirsche gilt als eines der härtesten Hölzer Europa. Es ist so schwer, dass es nicht auf dem Wasser schwimmt, sondern untergeht. Früher wurden daraus Hammerstiele und Spazierstöcke hergestellt.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Hikko.ne/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.