kornelkirschen-entkernen
Kornelkirschen lassen sich mit einem Kirschentsteiner entkernen

Kornelkirschen entkernen – die besten Tipps

Ob in Konfitüren und Gebäck, als Saft oder Sirup: Kornelkirschen schmecken köstlich. Doch wie lassen sich die kirschenähnlichen Wildfrüchte entsteinen? Geht das überhaupt? Diese wichtigen Fragen beantworten wir in unserem Ratgeber, der zudem eine praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung umfasst.

Entsteinen ist möglich, aber…

Prinzipiell können Sie Kornelkirschen entsteinen – und zwar mit einem Kirschentsteiner. Allerdings müssen Sie in dem Fall mit einer extrem fummeligen und demzufolge äußerst mühseligen Prozedur rechnen, die Sie viel Zeit, Kraft und Nerven kostet. Da es praktischere Alternativen gibt, raten wir davon ab, die Früchte zu entkernen.

Ausnahme: Bei sehr reifen Kornelkirschen genügt es oft, sie zwischen die Finger zu nehmen und vorsichtig zu drücken – gemeinhin rutscht der Kern dann heraus.

Hinweis: Der Stein einer Kornelkirsche ist groß und länglich – also ähnlich wie bei Süß- und Sauerkirschen, obwohl Kornelkirschen botanisch nicht zur Familie der Kirschen, sondern zu den Hartriegelgewächsen zählen.

Kornelkirschen lieber sieben…

Um die Steine der Kornelkirschen möglichst einfach, also aufwandsarm, loszuwerden, ist es am besten, die Wildfrüchte zu sieben statt zu entsteinen. Diese Vorgehensweise empfiehlt sich auch, da Kornelkirschen in den meisten Fällen sowieso verarbeitet gegessen werden und es somit kein Problem darstellt, wenn sie zerfallen.

Schritt für Schritt ans Ziel…

Unsere praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt Ihnen kurz und prägnant, wie Sie das Mark Ihrer Kornelkirschen sauber von den Kernen trennen, ohne sich extrem anstrengen zu müssen:

  1. Geben Sie die Kornelkirschen in einen Kochtopf.
  2. Befüllen Sie den Topf mit etwas Wasser, sodass die Kornelkirschen gerade bedeckt sind.
  3. Aktivieren Sie die Herdplatte und erhitzen das Wasser, bis es kocht.
  4. Kochen Sie die Früchte für etwa drei bis fünf Minuten – nicht länger, um die guten Stoffe nicht zu zerstören. Es geht nur darum, die Kornelkirschen ein wenig zu erweichen.
  5. Schalten Sie den Herd aus und nehmen den Topf von der Platte.
  6. Gießen Sie die Kornelkirschen in ein Sieb ab.
  7. Warten Sie nun noch einige Minuten, bis die Früchte abgekühlt sind und sich problemlos anfassen lassen.
  8. Streichen Sie daraufhin das Fruchtmark durch das Sieb. Auf diese Weise trennen Sie Mark und Kerne sauber voneinander.

Zubereitungstipp: Allein schmecken Kornelkirschen recht säuerlich. Um diese doch ziemlich dominante Note zu mildern, empfehlen wir Ihnen, die Wildfrüchte mit süßen Äpfeln oder Birnen zu kombinieren.

Artikelbild: BestPhotoStudio/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Bonnie
    Prunkwinde
    Bonnie
    Zierpflanzen
    Anrworten: 2
  2. ViVien80
    Die Grüne Hölle
    ViVien80
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 1