Kirschen entkernen – mit diesen Methoden klappt es mühelos

Beim Naschen wandert eine Kirsche samt Kern in den Mund. Für einen Kuchen oder Marmelade werden jedoch kernfreie Exemplare benötigt. Mit einem speziellen Entsteiner sind die Steine natürlich im Nu rausgeholt. Doch es klappt auch mit anderen Methoden.

kirschen-entkernen
Mit einem Entsteiner ist das Entsteinen ein Kinderspiel

Wie können Kirschen entsteint werden?

Sie haben tatsächlich die Qual der Wahl, denn viele Wege führen zu entsteinten Kirschen. Die gute Nachricht: Alle funktionieren bestens. Die schlechte Nachricht: Mit Zeitersparnis ist kaum zu rechnen.

  • Kirschen mit einem Messer entkernen
  • Kirschkerne mit Essstäbchen entfernen
  • Kerne mit einer Haarklammer entfernen
  • Kirschen im Thermomix entkernen
  • mit Entsteiner entkernen

Kirschen verlesen und vorbereiten

Ob Sie Sauerkirschen oder Süßkirschen entsteinen wollen, ist gleich. Beide Sorten müssen vorher verlesen werden, denn die empfindlichen Kirschen zeigen schnell faule Stellen. Ganz besonders, wenn diese über einen längeren Zeitraum warm gelagert werden.

  • nur einwandfreie Kirschfrüchte entsteinen
  • vorher Früchte gründlich waschen
  • anschließend abtrocknen lassen
  • bei einigen Methoden auch die Stiele entfernen

Achtung: Der rote Saft vieler Kirscharten hinterlässt hartnäckige Flecken. Daher sind eine Schürze und Lebensmittelhandschuhe beim Entkernen unverzichtbar.

Kirschen mit einem scharfen Messer entkernen

Das Fruchtfleisch weniger Kirschen, beispielsweise für ein Dessert, lässt sich auch mit einem scharfen Messer vorsichtig vom Kern ablösen. Wenn die Früchte jedoch als Ganzes gewünscht sind oder eine große Menge von ihnen zu verarbeiten ist, stößt diese Messermethode schnell an die Grenzen der Machbarkeit. Zu mühsam, zu zeitaufwendig und auch etwas gefährlich. Die anderen Methoden sind einfach wesentlich effektiver.

Tipps

Bei Kirschen aus dem eigenen Garten, hat das Aufschneiden mit einem scharfen Messer durchaus einen überzeugenden Vorteil: Wenn das Innere der Kirche einsehbar ist, kann eventueller Wurmbefall besser erkannt werden.

Kirschkerne mit Essstäbchen entfernen

Bei dieser Methode muss eine Kirsche nach der anderen entsteint werden, planen Sie also genügend Zeit ein.
Folgende Utensilien werden benötigt:

  • eine große Schüssel
  • eine leere, saubere Glasflasche mit kleiner Öffnung
  • ein Stäbchen mit stumpfem Ende
  • Stellen Sie die Flasche auf eine rutschfeste Unterlage.
  • Legen Sie eine Kirsche auf den Flaschenhals, der Stiel sollte sich in der Flasche befinden. Wenn jedoch die ganze Kirsche durchrutscht, ist der Flaschenhals für dieses Vorhaben zu breit und die Flasche muss durch eine andere ausgetauscht werden.
  • Drücken Sie von oben das Stäbchen in die Kirsche hinein. Sie werden den Kern als einen Widerstand wahrnehmen.
  • Drücken Sie das Stäbchen mit mehr Kraft, bis der
  • Kern die untere Seite der Kirche durchbohrt und in die Flasche fällt.

    1. Ziehen Sie das Stäbchen aus der Kirsche heraus und geben Sie die entsteinte Frucht in die vorbereitete Schüssel.
    2. Entkernen Sie so nacheinander alle Kirschen.

    Sollte die Flasche zwischendurch mit Kernen bis zum Rand gefüllt sein, können Sie diese einfach in den Müll einmal ausschütteln.

    Kerne mit einer Haarklammer entfernen

    Es muss natürlich eine neue, saubere Haarnadel sein, die sich hier ans Werk macht. Es klappt aber auch mit einer Büroklammer aus Metall, die dafür auseinandergebogen wird. Da sich bei dieser Arbeit eine “nackte” Haarnadel schlecht in der Hand halten lässt, benötigen Sie noch einen Korken als Griff. Öffnen Sie die Haarklammer u-förmig und stecken Sie die beiden Enden so tief in den Korken hinein, dass die Nadel darin richtig fest sitzt.

    • die äußere Schale der Kirsche damit durchstoßen
    • Klammer unter den Kirschkern schieben
    • Kern aus der Frucht herausheben

    Die richtige Haarnadelführung muss an den ersten Früchten sicher noch geübt werden, danach aber klappt das Entkernen reibungslos. Bei dieser Methode wird sogar weniger vom wertvollen Kirschsaft verspritzt als es bei der zuvor beschriebenen Flaschenhalsmethode der Fall ist.

    Kirschen im Thermomix entkernen

    Wenn Sie in Ihrer Küche einen Thermomix stehen haben, könnte Ihnen diese Maschine eine Menge Zeit sparen. Darin lassen sich Kirschen in Sekundenschnelle entkernen. Sie werden zwar danach keine heile Kirsche mehr vorfinden, aber beim Einkochen von Marmelade oder als Kuchenbelag stört das zermatschte Fruchtfleisch keinesfalls. Auch für die Saftherstellung ist diese Methode ideal. Nur wenn Sie Kirschen zu Dekorationszwecken verwenden wollen, müssen Sie auf die Schnelligkeit dieses Gerätes verzichten.

    • Kirschen für etwa 3 Minuten im Thermomix zerkleinern
    • danach die Masse in ein grobes Sieb geben
    • so Fruchtfleisch von den Kernen trennen

    Tipps

    Stellen Sie nicht die höchstmögliche Stufe ein, damit nicht auch noch die Kerne zermatscht werden. Testen Sie sich lieber Stufe für Stufe hoch, bis Sie die optimale Einstellung für jetzt und die Zukunft herausgefunden haben.

    Mit einem Entsteiner entkernen

    Mit einem Kirschentsteiner soll es möglich sein, mehr als 10 kg Kirschen pro Stunde zu entsteinen. Dass am nächsten Tag der herausgeforderte Muskelkater ausbleibt, ist bei einigen Modellen aus Omas Zeiten eher unwahrscheinlich. Gute Entsteiner sind auf dem Markt schon ab 15 EUR zu bekommen. Wie ein solches Gerät funktioniert, muss hier nicht groß erwähnt werden. Die beiliegenden Beschreibungen erklären ausführlich die Handhabung.

    • es werden verschiedene Modelle angeboten
    • einige können mehrere Kirschen gleichzeitig entsteinen
    • einige Geräte sind sogar mit Spritzschutz
    • sind dafür aber schwerer zu reinigen

    Wenn Sie einen eigenen großen Kirschbaum besitzen, könnte Sie Jahr für Jahr eine reiche Ernte erwarten. Die Anschaffung eines Entsteiners ist eine auf Dauer lohnende Investition.

    Tipps

    Rot verfärbte Hände werden wieder sauber, wenn sie kräftig mit Zitronensaft eingerieben und anschließend mit Wasser gewaschen werden.

    Fazit für Schnell-Leser

    • Verlesen: Faulige Exemplare aussortieren; Früchte waschen; ggf. Stiele entfernen
    • Geeignete Helfer: Messer; Stäbchen und Flasche; Haarnadel, Thermomix; Entsteiner
    • Messer: Frucht durchschneiden und Kern entfernen; geeignet für wenige Früchte
    • Stäbchenmethode: Notwenidge Untensilien: eine saubere Flasche mit kleiner Öffnung, ein stumpfes Stäbchen
    • Ablauf: Kirsche auf den Flaschenhals legen; Kern mit Stäbchen rausdrücken
    • Haarnadel: Nadel u-förmig öffnen; Enden in einen griffigen Korken stecken
    • Ablauf: Schale durchstoßen; Klammer unterm Kirschkern schieben; Kern herausheben
    • Thermomix: Ideal für Marmeladenherstellung; Kirschen hineingeben; kleine Stufe; etwa 3 Minuten
    • Durchsieben: Kirschmasse in ein grobes Sieb geben; so Fruchtfleisch von Kernen trennen
    • Entsteiner: Verschiedene Modelle erhältlich; Anleitung beachten; lohnt, wenn oft entsteint wird
    • Tipp: Rote Kirschflecken lassen sich mit Zitronensaft entfernen

    Text: Daniela Freudenberg
    Artikelbild: Thomas Klee/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.