Kirsche

Kirschkompott einkochen: Leckere Anleitung & Rezepte

Artikel zitieren

Kirschkompott selbst einzukochen ist einfacher als gedacht und ermöglicht es, den Geschmack sonnengereifter Kirschen zu konservieren. Dieser Artikel führt Schritt für Schritt durch den Prozess des Einkochens, von der Vorbereitung der Früchte bis zur sicheren Lagerung.

kirschkompott-einkochen
Kirschkompott ist lecker und lange haltbar

Vorbereitung der Kirschen

Bevor Sie mit dem Einkochen beginnen, müssen die Kirschen vorbereitet werden:

  • Kirschen gründlich unter kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.
  • Stiele entfernen.
  • Optional können Sie die Kirschen entsteinen, es ist jedoch auch möglich, sie mit Kern einzukochen.

Lesen Sie auch

Sterilisieren der Einmachgläser

Um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten, müssen die Einmachgläser sterilisiert werden. Diese Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Gläser und Deckel 10 Minuten in einem großen Topf mit sprudelnd kochendem Wasser auskochen. Verwenden Sie eine Zange, um die Gläser zu entnehmen und abtropfen zu lassen.
  • Für 15 Minuten im auf 120 °C vorgeheizten Backofen erhitzen. Diese Methode eignet sich besonders gut für größere Gefäße.
  • Die Gläser in der Spülmaschine auf der heißesten Stufe ohne zusätzliches Geschirr waschen. Ein Hygienespüler kann zusätzlich genutzt werden.

Befüllen der Einmachgläser

Füllen Sie die vorbereiteten Kirschen in die sterilisierten Gläser, wobei etwa 2 cm Platz zum oberen Glasrand frei bleiben sollten. Wischen Sie eventuelle Kleckereien auf dem Glasrand sofort ab, um eine gute Abdichtung zu gewährleisten.

Zubereitung des Suds

Für den Sud bringen Sie Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen. Gewürze wie Zimt, Anis, Nelken oder Vanille können hinzugefügt werden, um das Aroma zu verfeinern. Rühren Sie, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

Einfüllen des Suds und Verschließen der Gläser

Gießen Sie den heißen Sud vorsichtig über die Kirschen, bis diese vollständig bedeckt sind. Lassen Sie dabei 1-2 cm Platz zum oberen Rand des Glases. Wischen Sie Kleckereien vom Glasrand ab und verschließen Sie die Gläser fest.

Einkochen im Topf

Legen Sie ein sauberes Geschirrtuch oder einen Gittereinsatz auf den Boden eines großen, hohen Kochtopfs. Stellen Sie die Einmachgläser darauf und füllen Sie den Topf bis zur Hälfte mit Wasser. Decken Sie den Topf ab und bringen Sie das Wasser zum Kochen. Die Kirschen werden bei etwa 90 °C für 30 Minuten eingekocht.

Einkochen im Backofen

Eine alternative Methode ist das Einkochen im Backofen. Stellen Sie die Einmachgläser in eine Fettpfanne oder eine hohe Auflaufform und füllen Sie die Form etwa 2-3 cm hoch mit Wasser. Im vorgeheizten Backofen bei 150 °C (Umluft) die Kirschen etwa 30 Minuten einkochen lassen. Lassen Sie die Gläser anschließend auf einer hitzebeständigen Fläche auskühlen.

Abkühlen und Lagern

Nach dem Einkochen kühlen die Gläser im Wasser oder auf einer hitzebeständigen Fläche ab. Ausgekühlte Gläser abtrocknen und beschriften. Lagern Sie das Kirschkompott an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort, wie in der Speisekammer oder im Keller. So bleibt es mindestens 6 bis 9 Monate haltbar.

Haltbarkeit

Bei korrekter Lagerung sind eingekochte Kirschen mindestens 6 bis 12 Monate haltbar. Achten Sie auf sterile Arbeitsweise und saubere Gläser, um die Haltbarkeit zu maximieren. Optimal sind Lagerorte, die kühl, dunkel und trocken sind. Bei geöffneten Gläsern sollte der Inhalt im Kühlschrank aufbewahrt und schnell verbraucht werden. Für eine noch längere Lagerung können Kirschen auch eingefroren werden, wodurch sie bis zu einem Jahr haltbar bleiben.

Bilder: Zb89V / Shutterstock