Süßkirsche

Süßkirschen einmachen: Leckere Rezepte für die Erntezeit

Artikel zitieren

Süßkirschen lassen sich durch Einkochen hervorragend haltbar machen. Dieser Artikel bietet eine umfassende Anleitung zum Einmachen der Früchte – von der Vorbereitung über die Einkochmethoden bis hin zur Verwendung.

suesskirschen-einmachen
Durch Einmachen werden die leckeren Früchte auch im Winter verfügbar

Vorbereitung der Süßkirschen

Eine sorgfältige Vorbereitung der Süßkirschen ist unerlässlich, bevor Sie mit dem Einmachen beginnen. Sortieren Sie die Kirschen gründlich aus, indem Sie unreife, beschädigte oder angeschlagene Exemplare entfernen. Nur die besten Früchte sollten verwendet werden.

  • Stiele und Blätter entfernen: Entfernen Sie die Stiele und eventuelle Blätter von den Kirschen.
  • Gründliches Waschen: Waschen Sie die Kirschen unter fließendem Wasser, um Schmutz und Rückstände zu entfernen. Ein sanftes Abtrocknen kann überflüssiges Wasser vor dem Einmachen beseitigen.
  • Entsteinen bei Bedarf: Entsteinen Sie die Kirschen, wenn gewünscht, mit einem Kirschentkerner oder einem scharfen Messer. Achten Sie dabei darauf, die Frucht so wenig wie möglich zu beschädigen.

Lesen Sie auch

Auch die Einmachgläser und Deckel müssen gründlich gereinigt und sterilisiert werden. Sterilisieren Sie diese etwa 10 Minuten in kochendem Wasser, um zu verhindern, dass Keime die Haltbarkeit der eingemachten Kirschen beeinträchtigen.

Einkochmethoden für Süßkirschen

Es gibt zwei bewährte Methoden zum Einkochen von Süßkirschen: das Einkochen im Topf und das Einkochen im Backofen. Beide Methoden haben ihre Vorzüge und können je nach Ihrer Küchenausstattung und Ihren Vorlieben gewählt werden.

Einkochen im Topf

Um Süßkirschen im Topf einzukochen, benötigen Sie Einmachgläser mit Deckel, einen großen Topf, ein Geschirrtuch oder einen Gittereinsatz, Kirschen und Zuckersirup (Verhältnis 1:4 Wasser zu Zucker).

  1. Füllen Sie die vorbereiteten Kirschen in die sterilen Einmachgläser und lassen Sie etwa 2 cm Platz bis zum Rand.
  2. Kochen Sie Wasser und Zucker, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Gießen Sie den heißen Zuckersirup über die Kirschen, sodass etwa 1 cm Platz bis zum Glasrand bleibt.
  3. Wischen Sie die Ränder der Gläser ab und verschließen Sie diese fest.
  4. Legen Sie ein Geschirrtuch oder einen Gittereinsatz in den Topf, stellen Sie die Gläser hinein und füllen Sie den Topf mit Wasser, sodass die Gläser zu etwa drei Vierteln im Wasser stehen.
  5. Erhitzen Sie das Wasser und halten Sie es auf etwa 80 Grad Celsius. Lassen Sie die Gläser für 30 Minuten einkochen.
  6. Nehmen Sie die Gläser vorsichtig aus dem Wasserbad und lassen Sie sie auf einer hitzebeständigen Unterlage vollständig abkühlen.

Einkochen im Backofen

Für das Einkochen im Backofen benötigen Sie ebenfalls Einmachgläser, Deckel und Zuckersirup. Zusätzlich brauchen Sie ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform.

  1. Heizen Sie den Backofen auf 150 Grad Celsius vor.
  2. Füllen Sie die vorbereiteten Kirschen in die Einmachgläser und lassen Sie etwa 2 cm Platz bis zum Rand.
  3. Stellen Sie den Zuckersirup aus Wasser und Zucker (1:4) her und gießen Sie ihn heiß über die Kirschen in den Gläsern, sodass circa 1 cm Platz bis zum Glasrand bleibt.
  4. Verschließen Sie die Gläser fest.
  5. Stellen Sie die Gläser in eine Fettpfanne oder auf ein tiefes Backblech, das mit etwa 2 cm Wasser gefüllt ist.
  6. Lassen Sie die Gläser im vorgeheizten Backofen für 30 Minuten einkochen.
  7. Nach dem Einkochen lassen Sie die Gläser im Backofen abkühlen, bis sie Raumtemperatur erreicht haben.

Beide Methoden sorgen dafür, dass Ihre Süßkirschen sicher konserviert und lange haltbar bleiben.

Zuckersirup für Süßkirschen

Der Zuckersirup ist ein wesentlicher Bestandteil beim Einmachen von Süßkirschen und sorgt sowohl für die Süße als auch für die Konservierung der Früchte. Sie benötigen Zucker und Wasser im Verhältnis 1:4.

Zubereitung des Zuckersirups

Zutaten: 1 Teil Zucker, 4 Teile Wasser, optional Gewürze nach Belieben (z.B. Zimtstangen, Vanilleschoten)

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Geben Sie den Zucker und das Wasser in einen Topf und erhitzen Sie die Mischung langsam unter ständigem Rühren.
  2. Lassen Sie die Mischung weiter erwärmen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  3. Optional können Sie für ein besonderes Aroma Gewürze hinzufügen, diese dann jedoch vor der Verwendung des Sirups wieder entfernen.
  4. Lassen Sie den Zuckersirup leicht abkühlen, bevor Sie ihn über die vorbereiteten Kirschen in den Einmachgläsern gießen, bis diese vollständig bedeckt sind.

Tipps

  • Sie können die Süßkirschen je nach persönlichem Geschmack mit mehr oder weniger Zucker einmachen.
  • Eine zusätzliche Zimtstange oder Vanilleschote verleiht Ihren eingemachten Kirschen eine besondere Geschmacksnote, die besonders zur winterlichen Jahreszeit passt.
  • Für diejenigen, die weniger Zucker verwenden möchten, können alternative Süßungsmittel wie Xylitol oder Kokosblütenzucker eingesetzt werden. Beachten Sie hierbei die entsprechenden Mengenumrechnungen.

Haltbarkeit von eingekochten Süßkirschen

Eingekochte Süßkirschen sind bei richtiger Lagerung lange haltbar. Lagern Sie die Gläser in einem kühlen, dunklen und trockenen Raum, wie etwa einer Speisekammer oder einem Vorratskeller. So können sie bis zu einem Jahr genießbar bleiben. Es ist wichtig, dass die Gläser fest verschlossen sind und keinerlei Beschädigungen oder Anzeichen von Schimmel aufweisen.

Um die Qualität Ihrer eingekochten Kirschen zu gewährleisten, beachten Sie folgende Punkte:

  • Vorbereitung: Verwenden Sie nur einwandfreie, unbeschädigte Kirschen und achten Sie darauf, dass die Einmachgläser gründlich gereinigt und sterilisiert sind.
  • Lagerung: Lagern Sie die Gläser an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort. Direkte Sonneneinstrahlung und hohe Temperaturen können die Qualität der Kirschen beeinträchtigen.
  • Kontrolle: Überprüfen Sie regelmäßig die Gläser auf Undichtigkeiten und Schimmelbildung. Ein undichtes Glas oder Schimmel bedeutet, dass der Inhalt nicht mehr sicher verzehrt werden kann.

Verwendung von eingekochten Süßkirschen

Eingekochte Süßkirschen bieten zahlreiche Möglichkeiten für leckere und kreative Gerichte:

  • Dessertveredelung: Verwenden Sie die eingekochten Kirschen als fruchtiges Topping für verschiedene Desserts wie Eis, Pudding oder Joghurt. Sie können die Kirschen auch mit etwas Zimt oder Vanille verfeinern.
  • Backen: Fügen Sie die Kirschen zu Kuchen und Torten hinzu. Sie eignen sich besonders gut als Füllung für Biskuitrollen oder als Ergänzung zu Schokoladendesserts.
  • Herzhafte Gerichte: Eingekochte Süßkirschen können auch in herzhaften Gerichten verwendet werden. Sie passen hervorragend zu Geflügel wie Ente oder Hähnchen und können auch als süß-saure Komponente zu Käseplatten serviert werden.
  • Getränke und Cocktails: Nutzen Sie die Kirschen zur Veredelung von Getränken und Cocktails. Ein paar Kirschen in einem Glas Sekt oder als Zutat für einen fruchtigen Sommer-Cocktail sorgen für einen besonderen Hingucker.
  • Marmeladen und Kompott: Für diejenigen, die gerne Marmelade selber machen, können eingekochte Süßkirschen als Basis für selbstgemachte Marmeladen oder Kompott dienen. Die Kirschen einfach einkochen, mit Gelierzucker vermengen und wie gewohnt verarbeiten.

Durch die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten sorgen eingekochte Süßkirschen dafür, dass Sie jederzeit ein Stück Sommer in Ihre Küche holen können. Sie verleihen sowohl süßen als auch herzhaften Gerichten eine feine, fruchtige Note und können so vielseitig Ihre Lieblingsrezepte bereichern.

Bilder: nada54 / Shutterstock