Alles zur Herkunft von Koriander – die besten Sorten

In deutschen Hobbygärten bislang eher eine Seltenheit, gilt Koriander weltweit als das meist verwendete Gewürz. Dabei laufen die Blätter den Samen den Rang ab. Wissenswertes zur Herkunft und die besten Sorten haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Koriander Herkunft

Eine Gewürzpflanze mit mediterranem Charme

Seinen Siegeszug rund um den Globus startete Koriander mit hoher Wahrscheinlichkeit vom östlichen Mittelmeer aus. Von hier fand das Gewürz vor 5.000 Jahren seinen Weg in die Palastgärten eines babylonischen Königs, wovon uralte Tontafeln zeugen. Darüber hinaus wussten die Alten Ägypter die Blätter und Samen so zu schätzen, dass sie Koriander als Grabbeigaben verwendeten. Der berühmte Pharao Tutanchamun sollte von dem Gewürz auf seiner Reise in die Ewigkeit ebenfalls zehren.

Die Chinesen lernten Koriander etwa 400 nach Christus kennen und lieben. Die Briten erwähnten die Gewürzpflanze 1066 nach Christus, von wo es in ganz Europa verbreitet wurde. Erst im 17. Jahrhundert nahmen Einwanderer die Samen mit nach Nord- und Südamerika, wo Koriander für Furore auf den Speisekarten sorgte. Heute dominiert das Gewürz in erster Linie die asiatische und südamerikanische Küche.

Eine kleine, aber feine Sortenauswahl – Einladung zum Stöbern

Warum sich Koriander einer solchen Popularität erfreut, verraten die folgenden Sorten mit ihren individuellen Attributen:

  • ‚Cilantro‘: das meist verspeiste Würzkraut der Welt, ein spezieller Blattkoriander mit mildem Aroma
  • ‚Thüringer‘: eine lokale Züchtung, unkompliziert zu ziehen, ausgezeichnet angepasst an unser Klima
  • ‚Confetti‘: besticht mit extra zarten, gefiederten Blättern, die ideale Sorte für Einsteiger
  • ‚Jantar‘: eine russische Züchtung mit nussigem Aroma, bestens geeignet zum Einfrieren

Auf der Suche nach einer mehrjährigen Koriander-Sorte werden Sie bei Vietnamesischem Koriander fündig. Botanisch einer anderen Art zugeordnet, besitzen die Blätter gleichwohl das typische liebliche Korianderaroma. Die Pflanze ist zwar nicht frostfest, besitzt indes die Fähigkeit der Überwinterung im Haus. Dank ihrer hübschen, rosaroten Blüte, wird diese Sorte gerne in der Blumenampel kultiviert.

Tipps & Tricks

Es ist nicht nur der unnachahmliche Geschmack, der Koriander auszeichnet. Die Gewürzpflanze ist in jedem Hobbygarten kinderleicht zu säen. Darüber hinaus gedeiht Koriander ganz wunderbar im Kübel auf dem Balkon, ohne nach permanenter Pflege zu verlangen.

GTH

Text: Paula Jansen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.