Muss ich meine Kastanie beschneiden?

Über die Notwendigkeit, eine Kastanie zu beschneiden, gibt es bei den Experten unterschiedliche Meinungen, die durchaus begründet sind. Wie Sie mit Ihrer Kastanie umgehen, müssen Sie selbst entscheiden. Wägen Sie Risiken und Nutzen eines regelmäßigen Rückschnitts sorgfältig ab.

kastanie-schneiden
Der Rückschnitt macht die Kastanie anfällig für Krankheiten

Was spricht gegen einen Rückschnitt?

Die Gegner des Rückschnitts bei Edel- und Rosskastanien führen vor allem das Risiko einer Übertragung von Krankheiten als Ablehnungsgrund an. Dabei können entsprechende Erreger direkt beim Schnitt übertragen werden, zum Beispiel durch „verseuchtes“ Werkzeug. Außerdem ist die Schnittfläche eine Eintrittspforte für Bakterien, Pilze und auch Schädlinge.

Was spricht für einen regelmäßigen Schnitt?

Ein regelmäßiger Schnitt trägt dazu bei, Ihre Kastanie gesund zu erhalten. Kranke und trockene Äste werden beim Zurückschneiden als erstes entfernt. Außerdem können Sie durch einen gezielten Rückschnitt die Form und den Wuchs Ihrer Kastanie positiv beeinflussen.

Es sollten, soweit dies möglich ist, nur dünnen Äste mit einem Durchmesser unter ca. fünf Zentimetern geschnitten werden. Schneiden Sie nur sehr selten, dann ist dies kaum realisierbar. Möchten Sie Ihre Kastanie im Kübel ziehen, dann kommen sie um einen Schnitt nicht herum.

Muss ich beim Schnitt etwas besonderes beachten?

Um das Risiko einer Krankheitsübertragung möglichst gering zu halten, sollten Sie immer mit sauberem Werkzeug arbeiten. Haben Sie zuvor eine kranke Pflanze beschnitten, dann ist eine Desinfektion des Werkzeugs unbedingt zu empfehlen. Gut geschärfte Scheren und Messer verursachen deutlich kleinere Verletzungen als stumpfes Schneidewerkzeug. So können weniger Keime in den Baum eindringen.

Wie soll ich meine Kastanie beschneiden?

Nachdem sie die kranken und trockenen Äste entfernt haben, schneiden Sie die Wassertriebe ab. Schwache Seitentriebe entfernen Sie ebenfalls, sie tragen nicht zur Stabilität des Baumes bei. Achten Sie immer auf eine gleichmäßige und harmonische Form und bessern Sie bei Bedarf ein wenig nach. Je mehr Sie Ihre Kastanie in jungen Jahren beschneiden, desto pflegeleichter ist der Baum im Alter.

Das Wichtigste in Kürze:

  • regelmäßiger Schnitt fördert die Baumgesundheit
  • sauberes und scharfes Schneidwerkzeug benutzen
  • kranke Äste und Wassertriebe abschneiden
  • unnötige Verletzungen vermeiden

Tipps

Je sorgfältiger Sie Ihre junge Kastanie beschneiden, desto seltener müssen Sie später zur Gartenschere greifen.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Marina BS/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.