Hyazinthe mehrjährig in Haus und Garten pflegen

Die mehrjährigen Hyazinthen können bis zu 15 Jahre alt werden. Dass sie im Haus meist nur eine Saison gepflegt werden, liegt daran, dass die Überwinterung nicht ganz einfach ist. Im Freiland ist es unkompliziert, den Frühlingsblüher mehrjährig zu halten.

Hyazinthe einjährig
Hyazinthen sind mehrjährig

Hyazinthen im Freiland mehrjährig halten

Im Freiland übersteht die Hyazinthe auch starken Frost. Damit die Zwiebel viele Jahre lang Blüten entwickelt, müssen Standort und Pflege stimmen:

  • Hell oder zumindest halbschattig
  • Lockere Erde ohne Staunässe
  • Während der Blüte feucht, später lieber trocken
  • Schutz vor Wühlmäusen
  • Ab Mai nicht mehr gießen
  • Grüne Blätter nicht schneiden

Wühlmäuse können zum Problem werden. Sie mögen die Zwiebeln gern und vertilgen auch große Mengen, sodass keine einzige Hyazinthe übrigbleibt. Pflanzen Sie die Hyazinthenzwiebel in Drahtkörben, um Fraßschäden zu verhindern.

Hyazinthen im Haus erneut zum Blühen bringen

Hyazinthen bilden nur dann Blüten, wenn die Zwiebel oder die Hyazinthe im Topf zuvor eine längere Kältephase durchlaufen hat.

Wenn Sie besonders schöne Hyazinthen mehrjährig halten möchten, müssen Sie nach der Blüte für eine Ruhepause sorgen. In dieser Zeit wird die Pflanze nicht gegossen oder gedüngt.

Nach der Ruhephase braucht die Hyazinthe eine mindestens achtwöchige Kältephase, in der sie bei Temperaturen von null bis acht Grad und dunkel gehalten wird. In der Fachsprache wird dieser Vorgang “stratifizieren” genannt.

Hyazinthen stratifizieren

Um die Hyazinthe im Topf zu stratifizieren, stellen Sie sie an einem dunklen und sehr kühlen Ort auf. Das kann ein kühler Keller oder ein trockener Platz auf der Terrasse unter einer Papiertüte sein.

Wenn beides nicht zur Verfügung steht, kommt die Hyazinthe einfach ins Gemüsefach des Kühlschranks.

Die Kältephase wird beendet, wenn die Hyazinthe beginnt zu treiben. Dann topfen Sie sie in frische Erde und stellen den Topf an einem hellen, um die 15 Grad warmen Platz auf.

Tipps & Tricks

Wenn die Hyazinthenzwiebel mehrere Jahre alt ist, bildet sie weniger Blüten und wird nicht mehr so kompakt. Sie ähnelt dann immer mehr der Urform. Trennen Sie Brutzwiebeln ab, um die Hyazinthe zu vermehren und alte Pflanzen zu ersetzen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.