Die Reifezeit der Haselnuss: Wann und woran zu erkennen?

Unreife Haselnüsse sind geschmacklich weniger zufriedenstellend, haben deutlich weniger Nährstoffe und können aufgrund ihres hohen Feuchtigkeitsgehalts nicht gut lagerfähig gemacht werden. Doch wann sind Haselnüsse reif und woran lässt sich das erkennen?

Haselnuss Reifezeit

Wann ist die Haselnuss reif?

Die Haselnuss ist bereits Anfang August essbar, jedoch noch nicht vollreif. Ihr Kern ist im August hell, weich und mild im Geschmack. Ende September ist die Haselnuss voll ausgereift und kann geerntet werden. Die Reifezeit der Haselnuss ist grundsätzlich abhängig von:

Woran sind sie zu erkennen?

Reife Haselnüsse erkennen Sie daran, dass sie am Boden liegen, sie eine haselnussbraune Außenschale sowie einen vertrockneten und braun gefärbten Fruchtbecher besitzen. Der essbare Samen innerhalb der Nussschale ist braun und fest.

Tipps & Tricks

Wer frühzeitig in den Genuss frischer Haselnüsse kommen will: Frühsorten reifen bereits Mitte August aus.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.