Die Ernte der Haselnuss: So geht’s richtig!

Die Haselnuss hängt schon seit Wochen voller Nüsse und scheint sehnlichst darauf zu warten, diese schwere Last loszuwerden... Erleichtern Sie sie, indem sie ihre Nüsse ernten. Doch Achtung: Verpassen Sie nicht den besten Zeitpunkt und gehen Sie richtig vor!

Haselnuss Ernte
Früher Artikel Nächster Artikel Wie kann man die Haselnuss vermehren?

Wann werden die Nüsse geerntet?

Der Zeitpunkt, wann die Nüsse geerntet werden, ist von Sorte zu Sorte verschieden. Es gibt Frühsorten, die bereits ab Mitte August ausgereift sind. Die meisten Sorten brauchen einige Wochen länger. Sie reifen – abhängig von der Witterung, der Region und dem Standort zwischen September und Oktober aus.

Woran lässt sich die Reife erkennen? Zum einen an den braun gefärbten Fransen, die sich an der Schutzhülle befinden. Zum anderen an einer haselnussbraunen Nussschale. Ein weiteres Indiz ist das Laub. Dieses sollte bereits beginnen, sich zu verfärben.

Wie gehen Profis ans Werk?

Die Früchte werden im Idealfall ohne die Fruchthülle geerntet. Dazu wird die braune Fruchthülle leicht zusammengedrückt. Die reife Nuss sollte dann herausfallen. Ist dies problematisch bei der Ernte direkt von der Pflanze, gibt es weitere Methoden:

  • ein Netz oder eine Plane ausbreiten und die Pflanze schütteln
  • darauf warten, bis die Nüsse heruntergefallen sind und sie auflesen

Und danach?

Die Ernte der Haselnüsse stellt in der Regel keine große Herausforderung dar. Doch was tun Sie anschließend mit den Nüssen?
Einerseits können Sie die enthaltenen Samen frisch essen.

Andererseits können Sie sie trocknen und damit lange haltbar machen. Später können die Nüsse z. B. zum Herstellen von:

  • Öl
  • Mehl
  • Eis
  • Konfekt
  • Backwaren
  • oder Schokolade verwendet werden.

Wenn Sie die Nüsse nicht allesamt verwerten können, bereiten Sie mit ihnen doch der Tierwelt eine Freude. Ob Eichhörnchen, Elstern, Krähen oder Haustiere wie Hunde, Ratten und Singvögel, sie alle wissen diese Nahrungsquelle zu schätzen. Weiterhin lassen sich die Nüsse zum Vermehren dieser Pflanze heranziehen.

Tipps & Tricks

Ausschließlich reife Nüsse lassen sich gut lagern, denn unreife Nüsse schrumpfen mit der Lagerzeit zusammen und faulen rascher. Zudem sollte bei der Ernte auf vom Haselnussbohrer befallene Nüsse geachtet werden. Sortieren Sie diese Nüsse, die Sie an kleinen Löchern erkennen können, aus.

Text: Anika Gütt
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.