Braune Blattspitzen der Hanfpalme verhindern

Nicht immer weisen braune Blattspitzen, die sich an der Hanfpalme zeigen, auf Krankheiten oder falsche Pflege hin. Manchmal hat die Verfärbung der Blätter ganz natürliche Ursachen. Oftmals jedoch sind ein schlechter Standort oder falsches Gießen für die braunen Blattspitzen verantwortlich.

Hanfpalme Spitzen werden braun
Braune Blattspitzen deuten nicht unbedingt auf ein Problem hin

Ursachen für braune Blattspitzen der Hanfpalme

Wenn sich die Blattspitzen der Hanfpalme verfärben, sind dafür verschiedene Ursachen denkbar:

  • Stress nach dem Umtopfen
  • Nährstoffmangel
  • zu wenig Licht
  • falsch gegossen
  • Frostschäden
  • zu niedrige Luftfeuchtigkeit
  • Krankheiten

Treten braune Blattspitzen, gelbe oder braune Blätter nach dem Umtopfen auf, leidet die Hanfpalme unter Stress. Das ist nicht weiter schlimm. Schneiden Sie die Blätter einfach ab, sobald sie ganz trocken sind. Lassen Sie aber unbedingt einen Rest von vier bis sechs Zentimetern am Stamm stehen.

Heller Standort mit direkter Sonnenbestrahlung

Hanfpalmen mögen es sehr hell. Steht die Palme zu dunkel, stellt sie nicht nur das Wachstum ein, auch die Blätter verfärben sich und trocknen ab. Das zeigt sich zunächst an den Blattspitzen.

Sorgen Sie dafür, dass die Hanfpalme an ihrem Standort mindestens zwei bis drei Stunden pro Tag direktes Sonnenlicht bekommt – auch im Winter.

Braune Blattspitzen wegen falscher Überwinterung

Hanfpalmen gelten zwar als winterhart, mit den in unseren Breiten oftmals herrschenden Minustemperaturen kommen sie jedoch nicht zurecht. Wird es im Winter sehr kalt, erfrieren die Blätter.

Egal, ob Sie eine Hanfpalme direkt im Freiland oder im Kübel überwintern – sorgen Sie für einen ausreichenden Winterschutz. Das betrifft auch das Palmenherz, das Sie sowohl vor Kälte als auch vor Nässe schützen müssen.

Umhüllen Sie die Fächerpalme mit geeigneten Materialien:

  • Gartenvlies
  • Sackleinen
  • Kokosmatten
  • Tannenzweigen

Stellen Sie Hanfpalmen im Kübel geschützt auf, damit die Pflanze nicht zu nass wird.

Braune Blattspitzen abschneiden

Braune Blattspitzen dürfen Sie mit einer Schere abschneiden.

Verwenden Sie eine scharfe Schere und keine Messer. Damit verhindern Sie, dass die Schnittstellen einreißen und so Krankheitskeimen einen guten Nährboden bieten.

Tipps

Beim Gießen und Düngen einer Hanfpalme müssen Sie darauf achten, dass Sie weder zu viel noch zu wenig des Guten tun. Gießen Sie immer erst, wenn die Erdoberfläche ganz abgetrocknet ist, und düngen Sie Hanfpalmen nicht zu häufig.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.