Fächerpalme

Fächerpalme: Braune Blätter – Ursachen und Lösungen

Artikel zitieren

Die Fächerpalme ist eine beliebte Zimmerpflanze, die mit ihren eleganten Wedeln exotisches Flair in Ihr Zuhause bringt. Doch braune Blätter können ihre Schönheit beeinträchtigen. Dieser Artikel untersucht die häufigsten Ursachen für braune Blätter bei Fächerpalmen und bietet praktische Lösungen, um Ihre Pflanze wieder gesund zu pflegen.

Fächerpalme wird braun
Es besteht nicht unbedingt Grund zur Sorge, wenn ein paar Blätter der Fächerpalme braun werden

Ursachen für braune Blätter

Braune Blätter an Ihrer Fächerpalme können verschiedene Ursachen haben. Häufig sind es Unstimmigkeiten bei der Wasserversorgung oder dem Standort. Auch Nährstoffmangel oder Schädlinge können die Ursache sein.

Lesen Sie auch

Fehlerhafte Wasserversorgung

Sowohl zu viel als auch zu wenig Wasser können zu braunen Blättern führen.

  • Überwässerung: Steht die Palme dauerhaft zu nass, kann es zu Wurzelfäule kommen. Die geschädigten Wurzeln können Wasser und Nährstoffe nicht mehr aufnehmen, was sich in braunen Blättern äußert.
  • Trockenheit: Wird zu wenig gegossen, trocknen die Blätter aus und werden braun, besonders an den Spitzen.

Unpassender Standort

Der richtige Standort ist entscheidend für das Wohlbefinden Ihrer Fächerpalme.

  • Lichtmangel: Bekommt die Palme zu wenig Licht, kann dies zu einem eingeschränkten Wachstum und gelblichen bis braunen Verfärbungen der Blätter führen.
  • Zugluft: Kalte oder warme Luftzüge können die Pflanze stressen und die Blätter austrocknen lassen.
  • Trockene Luft: Fächerpalmen bevorzugen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Ist die Luft zu trocken, werden die Blattspitzen braun.

Nährstoffmangel

Braune Verfärbungen der Blätter können auf einen Mangel an wichtigen Nährstoffen hinweisen.

  • Stickstoffmangel: Fehlt Stickstoff, werden die Blätter insgesamt heller und können sich gelblich bis braun verfärben.
  • Kalium- und Magnesiummangel: Ein Mangel an Kalium oder Magnesium zeigt sich meist durch braune Blattränder oder Blattspitzen.

Schädlinge

Schädlinge können die Blätter der Fächerpalme schädigen und zu braunen Verfärbungen führen.

Spinnmilben, Schildläuse, Wollläuse: Diese saugenden Insekten entziehen der Pflanze Nährstoffe und schwächen sie, was zu braunen Blättern führen kann.

Maßnahmen gegen braune Blätter

Mit der richtigen Pflege und dem Erkennen der Ursachen können Sie braunen Blättern bei Ihrer Fächerpalme effektiv entgegenwirken.

Optimierung der Wasserversorgung

Achten Sie auf eine ausgewogene Wasserversorgung, um sowohl Staunässe als auch Trockenheit zu vermeiden.

  • Überwässerung vermeiden: Gießen Sie erst, wenn die obere Erdschicht angetrocknet ist. Entfernen Sie überschüssiges Wasser aus dem Untersetzer oder Übertopf.
  • Regelmäßig gießen: Sorgen Sie dafür, dass die Erde nie vollständig austrocknet. Gießen Sie durchdringend, bis das Wasser unten aus dem Topf abläuft.

Anpassung des Standorts

Wählen Sie einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung und schützen Sie die Palme vor Zugluft.

  • Ausreichend Licht: Stellen Sie die Palme an einen hellen Ort, jedoch nicht in die pralle Sonne. In den Wintermonaten kann eine Pflanzenlampe sinnvoll sein.
  • Zugluft vermeiden: Schützen Sie die Pflanze vor kalter oder warmer Zugluft, indem Sie sie an einen geschützten Ort stellen.
  • Luftfeuchtigkeit erhöhen: Besprühen Sie die Blätter regelmäßig mit kalkarmem Wasser oder stellen Sie Wasserschalen in der Nähe der Pflanze auf.

Nährstoffversorgung

Versorgen Sie Ihre Fächerpalme regelmäßig mit Nährstoffen, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Düngen: Verwenden Sie während der Wachstumsphase von Frühjahr bis Herbst alle zwei Wochen einen Flüssigdünger für Grünpflanzen oder Palmen.

Schädlingsbekämpfung

Entdecken Sie Schädlinge frühzeitig und bekämpfen Sie diese mit geeigneten Maßnahmen.

  • Mechanische Entfernung: Entfernen Sie Schädlinge wie Schild- oder Wollläuse vorsichtig mit einem feuchten Tuch.
  • Natürliche Schädlingsbekämpfungsmittel: Bei stärkerem Befall können Sie natürliche Mittel wie Neemöl oder Kaliseifenlösung einsetzen. Beachten Sie dabei die Anwendungshinweise des Herstellers.

Pflegetipps für gesunde Fächerpalmen

Eine regelmäßige und sorgfältige Pflege trägt dazu bei, dass Ihre Fächerpalme gesund bleibt und keine braunen Blätter bekommt.

  • Wasserbedarf prüfen: Kontrollieren Sie regelmäßig die Feuchtigkeit der Erde und gießen Sie erst, wenn die oberste Schicht angetrocknet ist. Vermeiden Sie Staunässe.
  • Regelmäßig düngen: Versorgen Sie die Palme während der Wachstumsphase alle zwei Wochen mit einem Flüssigdünger.
  • Umtopfen: Topfen Sie die Palme in einen größeren Topf um, wenn das Wurzelwerk den Topf vollständig ausfüllt. Verwenden Sie frische, durchlässige Erde.
  • Luftfeuchtigkeit erhöhen: Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit, indem Sie die Blätter regelmäßig besprühen oder Wasserschalen in der Nähe der Pflanze aufstellen.
  • Standort optimieren: Stellen Sie die Palme an einen hellen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung und schützen Sie sie vor Zugluft.
Bilder: sebastianosecondi / iStockphoto