Schritt für Schritt die Gummistiefel bepflanzen

Sie haben ein paar alte Gummistiefel und wissen nicht, was Sie damit tun sollen? Sie können sie als kreative Gartendeko für Ihren Garten nutzen. Erfahren Sie in unserer Folgenden Anleitung, wie Sie Schritt für Schritt Ihre Gummistiefel bepflanzen und bemalen.

gummistiefel-bepflanzen
Gummistiefel geben hübsche Blumentöpfe ab

Anleitung: Schritt für Schritt Gummistiefel bepflanzen

Sie sollte nicht einfach so Erde in Ihre Stiefel kippen und Pflanzen setzen. Auch das Bepflanzen von Gummistiefel braucht etwas Vorbereitung. Dazu benötigen Sie:

Lesen Sie auch

Werkzeug:

  • Akku-Bohrer oder ähnliches
  • eine kleine Schaufel
  • Sandpapier (wenn Sie die Gummistiefel bemalen wollen)
  • Pinsel (siehe oben)

Material:

  • Gummistiefel
  • Kieselsteine
  • Erde
  • Farbe und Grundierung, wenn Sie die Stiefel bemalen wollen

1. Für die Drainage sorgen

Die Drainage ist das A und O eines guten Blumentopfes, auch wenn dieser die Form von Gummistiefeln hat. Nun sind Sie vielleicht der Meinung, dass Sie nicht zu viel gießen und daher keine Drainage brauchen. Aber… Sie wollen Ihre Stiefel doch wohl nicht in die Wohnung stellen, oder? Draußen regnet es und das Regenwasser muss abfließen können, sonst verfaulen die Pflanzen wegen Staunässe.
Greifen Sie daher zum Akku-Bohrer und bohren Sie damit mehrere Löcher in die Schuhsohle Ihrer Gummistiefel.

2. Optional: Bemalen

Gummistiefel sind von Natur aus wasserfest, dafür sind sie ja da. Daher dient der Anstrich weniger dazu, sie vor Nässe zu schützen sondern hat eher einen dekorativen Zweck. Wer es gern bunt oder schabby-chic mag, kann daher seine Stiefel hübsch bemalen.
Rauen Sie dazu zunächst die glätte Oberfläche rundherum an, damit die Farbe auch hält. Nun können Sie entweder die Gummistiefel einfarbig lackieren oder aber sie sprühen eine weiße Untergrundfarbe auf und schattieren diese dann mit anderen Farben, sodass ein shabby-Effekt entsteht.

3. Stiefel befüllen

Füllen Sie die Stiefel zu einem Drittel mit Kieselsteinen. Diese sorgen für Stabilität und eine gute Drainage. Geben Sie dann ein weiteres Drittel Gartenerde in den Stiefel.

4. Pflanzen setzen

Setzen Sie nun die Pflanzen in die Stiefel und füllen Sie den Freiraum mit Erde auf. Achten Sie darauf, dass zwischen Gummistiefelrand und Erde mindestens zwei Zentimeter Gießraum ist.

Tipps

Sind die Stiefel nicht aus Gummi, sollten Sie auf die Kieselsteine eine Plastiktüte mit Drainagelöchern geben und in diese Erde und Pflanze setzen. So verlangsamen Sie den Degradierungsprozess des Stiefelmaterials.

Text: Sara Müller
Artikelbild: Ann W. Kosche/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.