So pflegen Sie Zitronenmelisse als Zimmerpflanze mustergültig

Grünpflanzen schaffen in Räumen ein vitalisierendes und gesundes Klima. Zitronenmelisse reiht sich hier nahtlos ein, denn sie eignet sich zur Zimmerpflanze. Die folgende Pflege-Anleitung zeigt auf, wie die Kultivierung ganz unkompliziert gelingt.

Zitronenmelisse Zimmerpflanze

Welchen Standort bevorzugt Melisse im Zimmer?

Im Hinblick auf die Lichtverhältnisse, erweist Zitronenmelisse sich als Zimmerpflanze flexibel. Sie gedeiht sowohl am sonnigen, als auch am halbschattigen Standort. Mit ihrer Wuchshöhe von bis zu 60 Zentimetern, trägt sie ihr frisches Grün somit auch in weniger helle Nischen des Raumes.

Lesen Sie auch

Wie ist die Wasser- und Nährstoffversorgung zu handhaben?

Da es unter den geschützten Bedingungen hinter Glas am natürlichen Regenaufkommen fehlt, erfordert dieser Aspekt der Pflege regelmäßig Ihrer Aufmerksamkeit. So machen Sie es richtig:

  • Zitronenmelisse gießen, wenn die Substratoberfläche angetrocknet ist
  • Wasser aus dem Untersetzer spätestens nach 20 Minuten entleeren
  • vorzugsweise abgestandenes Leitungswasser mit Zimmertemperatur verwenden

Ein Flüssigdünger für Kräuter kommt dem Nährstoffbedarf sehr gut entgegen. Verabreichen Sie das Präparat von April bis August alle 14 Tage. Gießen Sie zuvor ein wenig mit klarem Wasser, damit es zu keinen Wurzelschäden durch die Düngesalze kommt.

Wie wird Melisse geschnitten?

Hält regelmäßiges Ernten die wüchsige Zitronenmelisse nicht mehr im Zaum, ist ein beherzter Rückschnitt problemlos möglich. Es unterliegt Ihrer individuellen Entscheidung, ob sie die Pflanze bis auf 10 Zentimeter oder nur um ein Drittel zurückschneiden. Solange mindestens 1 bis 2 Blattpaare an einer Melisse verweilen, treibt sie hieraus zuverlässig wieder aus.

Sind Vorkehrungen für die Überwinterung zu treffen?

Im Freiland zieht die winterharte Zitronenmelisse im Herbst ihre oberirdischen Pflanzenteile ein. Aus dem Rhizom treibt sie im nächsten Frühjahr wieder aus. Als Zimmerpflanze spricht nichts gegen eine durchgängige Kultivierung nach dieser Pflegeanleitung. Angesichts der reduzierten Licht- und Temperaturverhältnisse, nimmt der Bedarf an Gießwasser proportional ab. Gedüngt wird nur noch alle 6-8 Wochen.

Tipps & Tricks

Hobbygärtner mit einer knapp bemessenen Zeit für die Pflege ihrer Kräuter, setzen Zitronenmelisse kurzerhand in Hydrokultur. Bei dieser modernen Haltung von Zimmerpflanzen gedeihen die Wurzeln in einem Mix aus Wasser und anorganischem Substrat, wie gebranntem Blähton.(17,49€ bei Amazon*) Durchschnittlich wird hier nur alle 3-4 Wochen gegossen und alle 4 Monate gedüngt.

GTH

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.