Gartenboden ebnen – so bekommt er die gewünschte Form

Kaum ein Gartenboden ist von Natur aus eben. Große und auch kleine Unebenheiten können jedoch die Nutzung und Pflege eines Gartens erschweren. Deswegen macht es durchaus Sinn, etwas Arbeit zu investieren und die Oberfläche neu zu formen.

gartenboden-ebnen
Kleinere Unebenheiten können mit einer Walze gut durch Verdichtung ausgeglichen werden

Die drei Alternativen

An einer unebenen Fläche sind es sowohl Vertiefungen als auch Erhöhungen, die stören können. Sie gilt es zu beseitigen. Dafür stehen drei mögliche Wege offen:

  • Vertiefungen auffüllen
  • Erhöhungen abtragen
  • Unebenheiten plattwalzen

Lesen Sie auch

Bei der Entscheidung, welche der Methoden für den eigenen Garten geeignet ist, kann nur eine genaue Inaugenscheinnahme der zu ebnenden Fläche Aufschluss bringen. Ziel muss es sein, die Durchführung so kostengünstig und zeitsparend wie möglich zu erledigen.

Vorbereitung

Bevor es an das Ebnen der Fläche geht, sind unter Umständen noch einige Vorbereitungsschritte notwendig:

  • Fläche freiräumen, von Gartenmöbeln, Regentonnen,(54,95€ bei Amazon*) etc.
  • größere Steine einsammeln
  • Pflanzen- und Wurzelreste entfernen
  • ggf. Erdoberfläche auflockern

Vertiefungen auffüllen

Für das Auffüllen von Vertiefungen benötigen Sie genügend Erde. Wenn Sie diese nicht an einer anderen Stelle des Gartens entbehren können, müssen Sie sie kaufen. In Abhängigkeit von der späteren Nutzung der Fläche kann die Erde noch mit Sand oder Kies vermischt werden. So wird die Wasserdurchlässigkeit erhöht.

Tipps

Wenn Sie die geebnete Fläche für den Anbau von Gemüse oder Obst nutzen möchten, sollten Sie zusätzlich die Qualität des Gartenbodens verbessern. Reichern Sie dafür das Füllmaterial zusätzlich mit Kompost an.

Erhöhungen abtragen

Das Abtragen von Erhöhungen ist eine einfache, für jeden gesunden Gartenbesitzer machbare Arbeit, wenn auch recht zeitintensiv und mitunter anstrengend. Sie benötigen dafür einen Spaten und eine Schaufel. Mit einer Spitzhacke können Sie festgetretene
Erde auflockern
, Grasnarben entfernen und größere Steine lösen.

Die Erde wird Schaufel für Schaufel abgetragen, bis die Erhöhung wie gewünscht geebnet ist. Die abgetragene Erde wird in Schubkarre oder Eimer gesammelt und anschließend an einen anderen Ort verbracht. Sie kann zum Beispiel zum Auffüllen von Vertiefungen genutzt werden.

Tipps

Je umfangreicher diese Maßnahme ist, umso mehr ist es ratsam, dabei dicke Handschuhe zu tragen. Ansonsten sind Blasen an den Händen kaum zu vermeiden.

Gartenboden walzen

Unterschiedliche Höhen können mit Walzen nicht ausgeglichen werden. Doch kleinere Unebenheiten lassen sich gut mit dem schweren Gewicht einer Walze beheben. Diese Methode eignet sich zum Beispiel für Flächen, die später mit Rasen eingesät werden sollen. Größere Walzen können Sie in einem Baumarkt stundenweise ausgeliehen.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Evgeny Haritonov/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.