Einen Frühlingskorb bepflanzen

Ein Frühlingskorb bringt schon vor Beginn der Frühlingszeit Blütenpracht ins Haus. Doch welche Frühlingsblumen kommen für die Bepflanzung infrage? Im Folgenden finden Sie eine Anleitung sowie Tipps und Tricks, wie Sie selbst einen Frühlingskorb bepflanzen.

fruehlingskorb-bepflanzen
Narzissen kommen im Frühlingskorb besonders gut an

Der Korb macht’s

Wie Sie Ihren Frühlingskorb am besten bepflanzen, hängt vor allem von dem Material Ihres Korbes an: Holz oder Weide muss vor Feuchtigkeit geschützt werden, Plastik- oder Metallkörbe kommen ohne Schutz aus. Vor allem großmaschige Metallkörbe sehen besonders schön aus, wenn sie mit Moos ausgelegt werden, sodass sozusagen ein natürlich grüner Korb entsteht. Allerdings sollten Sie diesen Korb draußen stehen haben, wo das Gießwasser abfließen kann oder einen großen Teller unterstellen.

Lesen Sie auch

Was benötigen Sie für Ihren Frühlingskorb?

Die Werkzeuge und Materialien, die Sie für das Bepflanzen eines Frühlingskorbs benötigen, hat jeder Hobby-Gärtner zu Hause:

  • Einen Korb
  • Kies oder Tonstückchen
  • Etwas Erde
  • Eine kleine Schaufel
  • Eine Plastiktüte, Mülltüte oder Frischhaltefolie, wenn der Korb aus Holz oder Weide ist
  • Pflanzen
  • Moos

Welche Pflanzen kommen in den Frühlingskorb?

Bei der Pflanzenauswahl sollten Sie überlegen, ob Sie eine prädominierende Farbe haben möchten oder ob der Korb möglichst bunt sein soll. Schöne Frühlingsblüher sind:

  • Narzissen
  • Tulpen
  • Hyazinthen
  • Traubenhyazinthen
  • Primeln
  • Stiefmütterchen

Schritt für Schritt den Frühlingskorb bepflanzen

1. Korb auslegen

Wenn Sie einen Korb aus Weide oder Holz verwenden wollen, sollten Sie diesen zunächst mit einer wasserdichten Folie, z.B. einer robusten Plastiktüte oder Mülltüte auslegen. Lassen Sie die Plastik ein wenig über den Rand hängen; sie können Sie später verdecken.

2. Drainage

Wenn Sie Ihre Pflanzen gern einmal zu viel gießen, sollten Sie in die Plastikfolie am Boden ein paar Löcher einstechen, damit überschüssiges Gießwasser abfließen kann. Vergessen Sie nicht Ihren Frühlingskorb auf einen Teller oder einen Untersetzer zu stellen! Geben Sie dann als unterste Schicht etwas Kies oder zerbrochenen Ton in den Pflanzkorb.(11,99€ bei Amazon*)

3. Bepflanzen

Geben Sie nun etwas Erde in den Pflanzkorb und platzieren Sie dann Ihre Pflanzen oder Knollen wie gewünscht. Sie brauchen keinen Platzabstand zu beachten, pflanzen Sie ruhig dicht. Bedenken Sie aber, dass größere Pflanzen eher in der Mitte und kleinere am Rand wachsen sollten.

4. Frühlingskorb fertigstellen

Füllen Sie die Freiräume mit Erde auf und bedecken Sie freie Stellen sowie sichtbare Folienteile mit Moosstückchen. Dekorieren Sie Ihren Frühlingskorb nach Belieben mit Tonfiguren oder ähnlichem.

Text: Sara Müller
Artikelbild: klevers/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.