Erdbeeren Ableger

So ziehen Sie aus Ablegern neue Erdbeerpflanzen

In jedem gesunden, kräftigen Ableger steckt das Potenzial zu einer ertragreichen Erdbeerpflanze. Folgen Sie unserer Anleitung und verwandeln die geeigneten Ranken nach der Ernte mit wenigen Handgriffen in eine neue Pflanze. So geht's.

Kandidaten auswählen und markieren

Erdbeerstauden der gleichen Sorte weisen zwar identisches Erbgut aus, unterscheiden sich gleichwohl in ihrer Ertragskraft. Die Ableger einer reich tragenden Mutterpflanze verfügen somit über eine effizientere Wuchskraft, als die Ranken schwächlicher Erdbeerpflanzen. Behalten Sie während der gesamten Erntezeit Ihre Favoriten daher im Auge und markieren diese mit einem gut sichtbaren Holzstab.

Vom Ableger zur Pflanze – so geht es Schritt für Schritt

Im Juli ist die beste Zeit, um die Vermehrung durch Ableger in Angriff zu nehmen. Die Ernte ist entweder im vollen Gange oder bereits beendet. Ihre diesjährigen Erntesieger haben sich herauskristallisiert und konnten mit gutem Gewissen markiert werden. So gehen Sie vor:

  • der ideale Ableger ist der Mutterpflanze möglichst nahe, verfügt über gesunde Blätter und ist nicht fest verwurzelt
  • mit einer kleinen Schaufel aus der Erde heben und beiseite legen
  • dort einen unglasierten 10-cm-Tontopf eingraben
  • mit humosem, lockerem Substrat füllen bis 2 cm unter dem Topfrand
  • den Ableger in den Topf legen und mittig andrücken

Kundige Hobbygärtner ritzen den Ableger mit einer Rasierklinge dort leicht an, wo er in die Erde kommt. Der Tontopf wird nun vollständig eingegraben, damit die Topfwand durchgängigen Bodenkontakt erhält. Sollte sich ein Trieb hinter dem Ableger befinden, wird er abgeschnitten. Im letzten Schritt gießen Sie alles gut an und halten den Bereich in den folgenden Wochen konstant feucht.

Umpflanzen im Spätsommer

Während der Ableger weiterhin von seiner Mutterpflanzen versorgt wird, entwickelt sich im Tontopf ein eigenständiges Wurzelsystem. Spüren Sie durch leichtes Ziehen am Trieb einen festen Widerstand, ist die Entwicklung ausreichend weit vorangeschritten für den nächsten Schritt.

  • den Ableger mit einem scharfen Messer von der Mutterpflanze abschneiden
  • am neuen Standort den Boden auflockern und mit Kompost anreichern
  • ein Pflanzloch graben mit dem doppelten Volumen des Wurzelballens
  • die aus dem Ableger gezogene Jungpflanze austopfen und pflanzen
  • das Erdreich andrücken, gießen und mulchen mit Kompost, Rindenmulch oder Stroh

Hatten Sie mehrere Ableger für die Vermehrung auserkoren, berücksichtigen Sie einen Pflanzabstand von 25-30 Zentimetern und einen Reihenabstand von 60 Zentimetern. Bis zum Winter werden sich die jungen Erdbeerpflanzen im warmen Erdreich gut etablieren können, um im nächsten Jahr prächtig zu gedeihen. Achten Sie während dieser Zeit insbesondere auf eine ausreichende Wasserversorgung.

Tipps & Tricks

Bei der Beurteilung der Ertragskraft einer Mutterpflanze lassen sich erfahrene Hobbygärtner durch die Wuchsgeschwindigkeit der Ranken nicht hinters Licht führen. Je ertragreicher eine Erdbeerpflanze, desto später entwickeln sich ihre Ableger.

Text: Paula Jansen

Beiträge aus dem Forum

  1. JoseeRizal64
    Bienenbaum
    JoseeRizal64
    Gehölze
    Anrworten: 10