Hängeerdbeeren überwintern – Anleitung für Ampel und Kasten

Wenn Sie Hängeerdbeeren überwintern, müssen Sie nicht jedes Jahr neue Erdbeeren pflanzen. Rückschnitt, Dünger, Winterschutz lautet das Erfolgsrezept in Kurzform. Die schlüssige Langversion für Erdbeerampel und Blumenkasten können Sie in dieser Anleitung nachlesen. So bringen Sie hängende Erdbeeren gut durch den Winter.

haengeerdbeeren-ueberwintern
Erdbeeren - auch Hängeerdbeeren - sind gut winterhart

Hängeerdbeeren überwintern – So gelingt es in 3 Schritten

Die Hängeerdbeer-Sorte an sich gibt es nicht. Tatsächlich handelt es sich um Erdbeersorten mit extra langen Ranken, die mit ihrer süßen Last verführerisch aus dem Balkonkasten oder der Ampel baumeln. Immertragende Monatserdbeeren sind für diese Kultivierung am besten geeignet. Folglich sind hängende Erdbeeren ebenso winterhart und mehrjährig, wie Sie es von den Artgenossen aus dem Gartenbeet kennen. So überwintern Sie Hängeerdbeeren auf dem Balkon in drei Schritten:

Lesen Sie auch

Rückschnitt im Herbst – So schneiden Sie richtig

Ein kräftiger Rückschnitt stellt die Weichen, damit Hängeerdbeeren winterliche Strapazen meistern. Am Ende sollte lediglich die Mutterpflanze übrig bleiben. Die herabhängenden Tochterranken überwintern nicht. So schneiden Sie Hängeerdbeeren vor dem Winter richtig:

  • Alle herabhängenden Ableger abschneiden
  • Vertrocknete Blätter und Blütenreste ausputzen
  • Obacht: Herzblätter der Mutterpflanze nicht schneiden oder beschädigen

Bester Zeitpunkt für den Schnitt ist am Ende der Erntezeit, spätestens im November.

Mutterpflanze organisch düngen – So geht es

Eine organische Nährstoffversorgung garantiert für unbeschwertes Naschvergnügen. Aus diesem Grunde erhalten Erdbeeren im Beet und auf dem Balkon im Herbst ihre Hauptdüngung. Im Gegensatz zu schnell wirksamen, mineralischen Volldüngern brauchen natürliche Düngemittel einige Zeit, bis die Nährstoffe den Pflanzen zur Verfügung stehen. So düngen Sie Hängeerdbeeren richtig:

  • Bester Zeitpunkt ist nach dem herbstlichen Rückschnitt
  • Hängeerdbeeren vorzugsweise flüssig düngen mit Wurmtee oder Bio-Beerendünger
  • Alternativ Erdbeeren auf dem Balkon düngen mit Wurmkompost oder gesiebter Komposterde

Damit hängende Erdbeeren die Nährstoffe gut aufnehmen können, gießen Sie bitte nach in kleinen Schlucken. Die gestutzte Mutterpflanze verdunstet nur noch wenig Wasser und sollte nicht mit nassen Füssen in den Winterschlaf gehen.

Winterschutz für Ampel und Kasten – Tipps

Im letzten Arbeitsschritt vor dem Winter erhalten Hängeerdbeeren einen Schutz vor klirrendem Frost. Ein Standortwechsel ist vorteilhaft, damit pralle Wintersonne die Pflanzen nicht austrocknet. So machen Sie es richtig:

  • Hängeerdbeeren umsiedeln an einen schattigen, windgeschützten Standort
  • Kasten oder Kübel auf eine isolierende Unterlage stellen, wie Holz oder Styropor
  • Pflanzengefäße ummanteln mit Vlies, Luftpolsterfolie oder Jute
  • Substrat bedecken mit Stroh, Rindenmulch, Herbstlaub oder Sägespänen

Die Erdbeerpflanze selbst erhält nur bei Temperaturen unterhalb von – 10° Celsius ein atmungsaktives Vlies als Frostschutz, das bei steigenden Temperaturen wieder entfernt wird.

Tipps

Nach zwei bis drei Überwinterungen sind Hängeerdbeeren ausgepowert. Statt eine neue Erdbeerpflanze zu kaufen, züchten Sie aus Ablegern ganz einfach eine Jungpflanze. Zu diesem Zweck stellen Sie einen Topf mit Substrat neben dem Pflanzengefäß auf. Legen Sie einen gesunden, vitalen Ableger auf die Erde, drücken die Ranke an und gießen. Die Verbindung zur Mutterpflanze wird erst dann getrennt, wenn sich am Ableger ein eigenes Wurzelsystem entwickelt hat.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.