Eichel

Eiche beschneiden: Wann, wie und ist es erlaubt?

Artikel zitieren

Eichen sind majestätische Bäume, die eine sorgfältige Pflege benötigen, insbesondere beim Beschneiden. Dieser umfassende Leitfaden bietet Ihnen wertvolle Einblicke und praktische Anleitungen für den richtigen Rückschnitt von Eichen, sowohl für junge als auch für alte Bäume.

eiche-beschneiden
Ältere Eichen sollten von einem Fachbetrieb beschnitten werden

Warum eignet sich der Spätwinter ideal zum Beschneiden?

Der Spätwinter ist aus verschiedenen Gründen der optimale Zeitpunkt, um Ihre Eiche zu beschneiden. In der winterlichen Ruhephase fließt weniger Saft durch den Baum. So minimieren Sie den Verlust wichtiger Nährstoffe, die die Eiche für das Frühjahrswachstum benötigt. Zudem erlaubt das fehlende Laubwerk eine gute Sicht auf die Baumstruktur, sodass Sie Fehlbildungen oder kranke Äste leichter erkennen und gezielt entfernen können. Ein weiterer Vorteil des Winterschnitts ist die geringere Aktivität von Schädlingen und Krankheitserregern, wodurch das Risiko einer Infektion der Schnittstellen sinkt. Nicht zuletzt regt ein Schnitt vor dem Neuaustrieb die Bildung neuer Triebe und Knospen an, sodass Ihre Eiche gestärkt ins Frühjahr starten kann.

Was ist vor dem Beschneiden einer alten Eiche zu beachten?

Alte Eichen stellen beim Beschneiden besondere Anforderungen, die Sie unbedingt berücksichtigen sollten. Zunächst ist es ratsam zu prüfen, ob für den Rückschnitt Ihrer Eiche eine Genehmigung erforderlich ist, da dies bei sehr großen oder alten Bäumen häufig der Fall ist. Aufgrund der Komplexität des Eingriffs empfiehlt es sich, einen Fachbetrieb mit dem Beschneiden zu beauftragen. Deren Experten verfügen über das nötige Know-how und die passende Ausrüstung. Sie können Sie auch beim Einholen der erforderlichen Genehmigungen unterstützen. Der optimale Zeitpunkt für den Schnitt ist das Frühjahr. Dabei ist eine behutsame Vorgehensweise wichtig, um den Baum nicht zu schädigen. Konzentrieren Sie sich auf jüngere, kürzere Äste und überlassen Sie den Schnitt dicker Äste den Profis. Achten Sie darauf, dass abgestorbene und kranke Äste entfernt werden, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Ist es sicher, eine alte Eiche selbst zu beschneiden?

Ist es sicher, eine alte Eiche selbst zu beschneiden?

Die Beauftragung eines Fachbetriebs gewährleistet Sicherheit und Baumgesundheit

Aufgrund der Größe alter Eichen und der potenziellen Gefahren, die von abgestorbenen oder kranken Ästen ausgehen, ist es empfehlenswert, einen Fachbetrieb mit dem Beschneiden zu beauftragen. Diese Experten sind im sicheren Umgang mit der Ausrüstung und den Schnitttechniken versiert und können auch die notwendigen Genehmigungen einholen. Sie verfügen über das nötige Equipment, um auch in großen Höhen sicher arbeiten zu können und besitzen ein tiefes Verständnis für die Wachstumsmuster und Reaktionen der Bäume, um irreversible Schäden zu vermeiden. Durch die Beauftragung von Fachpersonal gewährleisten Sie nicht nur die Sicherheit aller Beteiligten, sondern tragen auch dazu bei, die Lebensdauer und Schönheit Ihrer Eiche zu erhalten.

Wie schneide ich eine junge Eiche?

Wie schneide ich eine junge Eiche?

Ein fachgerechter Schnitt fördert das gesunde Wachstum junger Eichen

Für das gesunde Wachstum junger Eichen ist ein fachgerechter Schnitt essenziell. Wählen Sie zunächst den kräftigsten und zentralsten Ast als zukünftigen Hauptstamm aus und kürzen Sie konkurrierende Äste, um ihm genügend Licht und Platz zu geben. Achten Sie beim Schneiden darauf, nicht unterhalb des Kronenansatzes zu schneiden, um den Stamm nicht zu verletzen. Große Äste sollten zu einem Seitentrieb oder einer Knospe hin gekürzt werden, wobei schräge Schnitte das Abfließen von Wasser und die Heilung fördern. Entfernen Sie pro Schnittsaison nie mehr als ein Drittel der Baumkrone, um die Vitalität des Baumes zu erhalten.

Welche Äste sollte ich bei einer jungen Eiche entfernen?

Welche Äste sollte ich bei einer jungen Eiche entfernen?

Kranke und tote Äste sollten zur Gesundheitsförderung der jungen Eiche entfernt werden

Entfernen Sie dünne Äste am unteren Stamm, da diese nicht zur späteren Kronenbildung beitragen. Tote Äste in der Krone sollten aus Sicherheits- und Gesundheitsgründen beseitigt werden. Auch quer wachsende Äste, die andere Äste behindern, sowie kranke und faule Äste oder solche mit Pilzbefall sollten entfernt werden, um eine Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern.

Was muss ich beim Beschneiden alter Eichen beachten?

Planen Sie den Schnitt sorgfältig und überlegen Sie genau, welche Äste entfernt werden sollen, um das Gleichgewicht und die Struktur des Baumes nicht zu beeinträchtigen. Entfernen Sie Totholz, um die Sicherheit zu gewährleisten. Es kann auch notwendig sein, bestimmte Äste zu entfernen, um mehr Licht und Luft in die innere Krone zu lassen. Achten Sie dabei auf ein ausgewogenes Maß, um die Photosyntheseleistung des Baumes nicht zu stark zu reduzieren.

Wie schneide ich dicke Äste richtig ab?

Dicke Äste erfordern eine spezielle Schnitttechnik, um Schäden am Baum zu vermeiden und die Heilung zu fördern. Beginnen Sie mit einem Schnitt an der Unterseite des Astes, ungefähr ein bis zwei Handbreit vom Stamm entfernt, und sägen Sie bis zur Mitte des Astes. Setzen Sie den zweiten Schnitt ein paar Zentimeter weiter vom Stamm entfernt an der Oberseite des Astes an und sägen Sie ihn von oben durch, bis er fällt. Entfernen Sie den verbliebenen Aststumpf nah am Astring und führen Sie den Schnitt leicht schräg vom Baumstamm weg, um Wasserablauf und Heilung zu fördern. Arbeiten Sie die Schnittfläche nach dem Sägen ggf. mit einem scharfen Werkzeug nach, um eine glatte Oberfläche zu erhalten.

Was muss ich nach dem Beschneiden tun?

Große Schnittstellen können mit einer Wundverschlusspaste behandelt werden, um den Heilungsprozess zu unterstützen. Kleinere Schnitte benötigen keine Behandlung. Beobachten Sie den Baum während der Wachstumsperiode auf Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingsbefall und gewährleisten Sie eine moderate Bewässerung, um die Erholung des Baumes zu unterstützen. Düngen Sie den Baum normal, um seine Vitalität zu fördern. Falls Sie Drähte zur Stützung oder Führung verwendet haben, entfernen Sie diese vorsichtig, bevor sie in die Rinde einschneiden können.

Bilder: LaineN / Shutterstock