Krankheiten, die eine Deutsche Eiche befallen können

Die Deutsche Eiche ist wohl die bekannteste und wichtigste Baumart Deutschlands. Sie wächst nicht nur im Wald, sondern wird auch in Gärten und Parks häufiger angepflanzt. Leider ist die Deutsche Eiche anfällig für Krankheiten und Schädlinge. Welche Krankheiten können auftreten?

Deutsche Eiche Schädlinge
Auch stattliche Eichen werden hin und wieder krank

Krankheiten der Deutschen Eiche

  • Mehltau
  • Welke
  • Krebs
  • Feuerschwamm

Alle diese Krankheiten werden durch Schadpilze ausgelöst. Sie können so gravierend sein, dass der Baum abstirbt, selbst wenn es sich um ein sehr altes Exemplar handelt. Durch zunehmende Umweltbelastungen sind Eichen zusätzlich gefährdet, sodass sie mit Krankheitserregern nicht gut zurechtkommen.

Lesen Sie auch

Die Anzeichen für Krankheiten sind sehr unterschiedlich. Beobachten Sie Ihre Eiche sorgfältig. Sobald sich die Blätter kräuseln und vertrocknen oder sich am Stamm Auffälligkeiten zeigen, sollten Sie der Ursache für die Veränderungen auf dem Grund gehen. Ein weißer oder grauer Belag weist auf Mehltau hin. Davon sind in Deutschland viele Eichen betroffen.

Maßnahmen zur Vorbeugung von Krankheiten

Zur Vorbeugung müssen Sie dafür sorgen, dass die Deutsche Eiche ideale Bedingungen vorfindet. Eichen brauchen einen stets leicht feuchten Boden. Gießen Sie die Bäume nicht nur in heißen Sommern, sondern auch in sehr trockenen Wintern.

Stellen Sie ausreichend Nährstoffe bereit. Düngen Sie die Eiche regelmäßig, vor allem, wenn sie noch jung ist und die Wurzeln nicht tief genug ins Erdreich reichen.

Günstig ist es, den Boden unter einer Deutschen Eiche zu mulchen. Dadurch verhindern Sie das Austrocknen des Erdreichs und versorgen den Baum gleichzeitig mit Nährstoffen, die durch die Zersetzung des Mulchmaterials freigegeben werden.

Eiche richtig schneiden

Von Krankheiten befallene Äste sollten Sie umgehend entfernen. Sägen Sie sie sauber und glatt ab. Verschließen Sie größere Wunden mit Balsam, damit keine Krankheitserreger in den Baum eindringen können.

Lassen Sie herabgefallendes Laub von kranken Bäumen nicht liegen, sondern entfernen Sie es ganz aus dem Garten.

Welche Schädlinge können auftreten?

  • Eichengallwespen
  • Eichenwickler
  • Eichen-Prozessionsspinner

Schädlinge zeigen sich meist auf den Blättern. Bekämpfen Sie einen Befall durch geeignete Maßnahmen. Die meisten Schädlinge richten allerdings nicht allzu großen Schaden an, solange die Eiche sonst gesund ist.

Eine Ausnahme ist ein Befall durch den Eichen-Prozessionsspinner. Da dieser Schädling stark hautreizend ist, sollte die Beseitigung durch Fachleute erfolgen.

Tipps

Die Deutsche Eiche gehört zu den wertvollsten einheimischen Baumarten. Über 200 Insektenarten, diverse Käferarten, Schmetterlinge sowie Vögel, Eichhörnchen und andere Säugetiere ernähren sich von den Blüten und Früchten.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.