Dendrobium blüht nicht – Das ist jetzt zu tun

In ihrer ganzen Blütenpracht hielt die Dendrobium Einzug auf der Fensterbank. Groß ist die Enttäuschung, wenn sich das florale Spektakel nicht wiederholt. Es sind vornehmlich 2 Gründe, die Dendrobium-Arten dazu veranlassen, ihre Blüten unter Verschluss zu halten. Welche das sind und wie Sie das Problem beheben, erklären wir hier.

Traubenorchidee blüht nicht
Zu viel Feuchtigkeit kann zum Ausbleiben der Blüte führen

Ursache Nr. 1: Zu warme Überwinterung

Dendrobium-Orchideen benötigen ein wechselwarmes Klima für ihre Blüteninduktion. Während sie den Sommer gerne am hellen, warmen Fensterplatz verweilen, gilt das nicht für die winterliche Ruhezeit. Die erforderliche Temperaturabsenkung richtet sich nach der jeweiligen Art. So machen Sie es richtig:

  • Dendrobium phalaenopsis: im Sommer 20 bis 28 Grad Celsius – im Winter 12 bis 18 Grad Celsius
  • Dendrobium nobile: im Sommer 15 bis 28 Grad Celsius – im Winter 5 bis 13 Grad Celsius

Als Faustregel gilt, dass eine Absenkung der Temperaturen um 5 bis 6 Grad Celsius erforderlich ist, damit Ihre Dendrobium ein weiteres Mal blüht. Damit einher geht, dass Sie die Orchidee ab Oktober schlückchenweise gießen, bis sich die ersten Knospen entwickeln.

Ursache Nr. 2: Wurzelfäulnis infolge von Staunässe

In der Pflege von Orchideen wird der Wasserbedarf häufig falsch eingeschätzt. Von ihrer tropischen Herkunft schließen Hobbygärtner irrtümlich darauf, dass die Regenwald-Blumen regelmäßig zu gießen sind. Tatsächlich sollte das Substrat mit den Luftwurzeln nur leicht feucht gehalten werden und zwischenzeitlich nahezu austrocknen.

Zu intensives Gießen verursacht an Dendrobium Staunässe und Wurzelfäulnis. Als Folge weichen die Wurzelstränge auf und stellen die Wasser- und Nährstoffversorgung ein. Die Orchidee sieht keine Aussichten auf eine erfolgreiche Vermehrung, sodass sie ihre Blüte verweigert.

Indem Sie die betroffene Orchidee unverzüglich umtopfen in trockenes Pinienrinden-Substrat, kann das Problem behoben werden. Schneiden Sie bei dieser Gelegenheit alle verfaulten, weichen Wurzeln heraus. Im Anschluss warten Sie 8 bis 10 Tage, bevor Sie das nächste Mal gießen.

Tipps

Wer grüne Bulben, Blätter und Luftwurzeln an seiner Dendrobium abschneidet, darf sich nicht wundern, wenn die Orchidee nicht blüht. Solange die Pflanzenteile grün und vital sind, erfüllen sie wichtige Aufgaben für das Wachstum und die Blühwilligkeit. Abschneiden ist erst erlaubt, wenn sie vollständig eingezogen und abgestorben sind.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.