Der ideale Standort für Currykraut

Als mediterrane Pflanze bevorzugt das Currykraut einen warmen und trockenen Standort mit viel Licht. Staunässe verträgt es überhaupt nicht, etwas länger anhaltende Trockenheit macht ihm dagegen wenig aus. Es braucht nur relativ wenig Wasser und Nährstoffe.

currykraut-standort
Currykraut macht vor allem in Steingärten eine gute Figur

Wo fühlt sich Currykraut wirklich wohl?

Den Sommer über können sie Ihr Currykraut gut in den Garten pflanzen, geeignet ist zum Beispiel ein Steingarten oder mediterraner Garten mit eher trockenem, gern auch steinigem oder sandigem Boden. Ein sonniger Standort ist besser als ein halbschattiger.

Darf Currykraut draußen überwintern?

Das Currykraut ist bedingt winterhart, es verträgt also leichten Frost zumindest für eine kurze Zeit. Daher sollte es in einer rauen Gegend nicht unbedingt draußen überwintern. Ideal ist ein Winterquartier mit etwa + 10 °C.

Das Wichtigste in Kürze:

  • nicht wirklich winterhart
  • warmer sonniger Standort bevorzugt
  • eher trockener Boden

Tipp

Hell, warm und trocken, so sieht der ideale Standort für Currykraut aus.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Josie Elias/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.