Diese Pflege dankt ein Calamondin mit reicher Ernte

Unter den Zitruspflanzen zeichnet sich ein Calamondin aus mit Ansprüchen, die selbst von Einsteigern mühelos zu bewältigen sind. Belohnt wird die richtige Pflege mit südländischem Flair drinnen und draußen sowie essbaren Früchten. Gehen Ihnen noch Fragen zum Citrus mitis durch den Kopf, erhalten Sie hier eine kompakte und präzise Antwort.

Calamondinorange Pflege
Die Calamondin bringt auch als Zimmerpflanze Früchte
Früher Artikel Ihr Calamondin trägt essbare Früchte – Tipps für den Verzehr Nächster Artikel So pflegen Sie einen Calamondin als Bonsai

Wie ist ein Citrus mitis zu gießen?

Gegossen wird die Zitruspflanze bei Bedarf. Konkret impliziert diese Vorgabe, dass die oberen 10 bis 15 Prozent des Substrats gut angetrocknet sein sollten. Geben Sie das kalkfreie Wasser direkt auf die Wurzelscheibe, bis es aus der Bodenöffnung rinnt. Ein moderater Wechsel zwischen Trockenheit und Feuchtigkeit bestimmt somit den perfekten Wasserhaushalt.

Lesen Sie auch

Wann und wie erhält eine Calamondin-Orange Dünger?

Das immergrüne Blätterkleid, die wunderschöne Blütenpracht und die erfrischenden Früchte verlangen Ihrer Orange einen hohen Energieaufwand ab. Mit Dünger wird der Kräfteverzehr ausgeglichen. So düngen Sie richtig:

  • Von Mai bis August pro Woche flüssigen Zitrusdünger ins Gießwasser geben
  • Von September bis April in Zimmerkultur die Düngergaben reduzieren auf Intervalle von 3 bis 4 Wochen
  • Bei kühler, dunkler Überwinterung keinen Dünger verabreichen

Gegenüber handelsüblichen Flüssigdüngern für Blütengehölze sind Zitrus-Spezialdünger auf die besonderen Anforderungen von Citrus mitis perfekt abgestimmt.

Wie überwintere ich einen Calamondin richtig?

Räumen Sie die Orange im Herbst so frühzeitig ein, dass zwischen den Außen- und Innentemperaturen keine deutlichen Differenzen bestehen. Je sanfter der Übergang, desto besser gelingt die Akklimatisierung. So überwintern Sie den Citrus mitis gesund und vital:

  • Am hellen, sonnigen Standort auf der Fensterbank oder im geheizten Wintergarten
  • Durchgängig normale Zimmertemperaturen
  • Weiterhin moderat gießen, ohne Staunässe oder Ballentrockenheit hervorzurufen
  • Von September bis April nur noch alle 3 bis 4 Wochen düngen

Da trockene Heizungsluft Blattfall verursachen kann, stellen Sie bitte Luftbefeuchter in unmittelbarer Nähe zum Citrus mitis auf. Füllen Sie zusätzlich den Untersetzer mit Kieselsteinen und Wasser, damit konstant ein wenig verdunstende Feuchtigkeit aufsteigt.

Tipps

Ein Citrus mitis hat sich einen Namen gemacht als einzige Zitruspflanze, die Sie als Zimmerpflanze kultivieren können. Am hellen, sonnigen Standort auf der Südfensterbank sorgt das mediterrane Schmuckstück das ganze Jahr hindurch für Furore. Das gelingt in kleinen Räumen ebenso eindrucksvoll als Bonsai.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.