Ihr Calamondin trägt essbare Früchte – Tipps für den Verzehr

Ein Calamondin begeistert mit mediterranem Charme und unkomplizierter Pflege. Die Kreuzung aus Mandarine und Kumquat trägt zahlreiche Früchte in einem leuchtenden, goldenen Orange. Obschon es sich bei Citrus mitis nicht um echte Orangen handelt, sind diese Früchte dennoch essbar. Tipps und Rezepte rund um den säuerlichen Fruchtgenuss erhalten Sie hier.

Calamondin essen
Die Calamondin schmeckt etwas säuerlich
Nächster Artikel Diese Pflege dankt ein Calamondin mit reicher Ernte

Calamondin-Orange duftet süßer, als sie schmeckt

Wenn seine Blüten auf Balkon und Fensterbank ihren süßen Duft verströmen, täuscht Ihr Calamondin über den tatsächlichen Geschmack seiner Früchte hinweg. Form und Farbe erinnern zwar an Mandarinen oder kleine Orangen; tatsächlich kommen die Calamondin-Orangen mit einem sauren Geschmack daher.

Lesen Sie auch

Frischverzehr unter Vorbehalt

Sofern Sie ein Faible haben für belebenden Fruchtgenuss nach dem Motto ‘Sauer macht lustig’, ist die Calamondin-Orange perfekt geeignet für den Frischverzehr. Warten Sie bitte ab, bis die Früchte fast von alleine abfallen. Da die Schale nicht für den Verzehr geeignet ist, sollte sie zuvor entfernt werden.

Leckere Calamondin-Marmelade – Rezeptvorschlag

Um Ihre Calamondin-Ernte zu einer säuerlich-fruchtigen Marmelade zu verarbeiten, möchte der folgende Rezeptvorschlag als Inspiration dienen:

  • 1 kg Früchte schälen und pürieren
  • 500 g Gelierzucker 2:1 hinzugeben und umrühren
  • In einem Kessel aufkochen
  • Für 4 bis 5 Minuten unter Rühren weiter köcheln lassen

Die heiße Mischung füllen Sie in saubere Gläser mit Schraubverschluss, die auf einer feuchten Unterlage stehen. Fest verschlossen, drehen Sie jedes Glas auf den Kopf und lassen es abkühlen.

Tipps

Sollte Ihr Calamondin nicht genügend Früchte für 1 kg Grundmasse liefern, gleichen Sie die fehlende Menge mit einer echten Orange einfach aus.

Fruchtiges Aroma in Getränken – So geht es mit und ohne Schwips

Mit den Früchten und Blüten eines Citrus mitis können Sie Tee wunderbar aromatisieren. Allerdings sollten nur dann die Blüten für diesen Zweck verwendet werden, wenn das Bäumchen eine große Anzahl davon trägt. Die Schale trocknen Sie an der Luft oder auf einem Heizkörper und schneiden sie klein. Daraufhin fügen Sie das getrocknete Material Ihrer Lieblings-Teemischung bei und brühen alles mit kochendem Wasser auf. 10 Minuten ziehen lassen und genießen.

Schneiden Sie die geschälten Mini-Orangen in Spalten, halten Sie eine ausgezeichnete Zutat in Händen für eine erfrischende Früchtebowle oder einen Rumtopf. Kombiniert mit weiteren exotischen Früchten, wie Mango, Kiwi oder Ananas zaubern Sie mit und ohne Alkohol köstliche Getränke, die Ihre Familie und Gäste begeistern werden.

Wer sich mit der anspruchsvollen Herstellung von Likör auskennt, schwört auf Calamondin-Früchte als Zutat, weil sie dem geistreichen Getränk eine besondere Note verleihen.

Tipps

Die einfache Pflege eines Calamondin resultiert unter anderem aus einer unproblematischen Überwinterung. Im Gegensatz zu Zitronen und echten Orangen, kann ein Citrus mitis den Winter in Wohnräumen verbringen. Zimmertemperaturen, weniger Licht und trockene Heizungsluft verkraftet die dekorative Zitruspflanze, ohne zu murren, sofern das Pflegeprogramm entsprechend modifiziert wird.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.