Die Samen des Bohnenkrauts

Das mehrjährige Bergbohnekraut lässt sich sehr leicht durch das Teilen des Wurzelballens vermehren. Wer sich jedoch für das einjährige Sommerbohnenkraut entschieden hat, muss dieses entweder immer neu pflanzen oder jedes Jahr wieder aussäen.

Bohnenkraut Samen

Bohnenkraut gehört zu den Lichtkeimern, das heißt, die Samen keimen nur unter Lichteinfluss. Sie dürfen also nicht mit Erde bedeckt werden. Statt dessen werden sie nach dem Aussäen etwas an die Erde angedrückt.

Lesen Sie auch

Da die Samen sehr klein sind, ist es nicht leicht, diese gleichmäßig auf einer Fläche zu verteilen. Ein kleines Sieb aus der Küche kann Ihnen diese Arbeit erleichtern. Kindersiebe aus dem Sandkasten sind für diese Aufgabe oft zu grob.

Samen kaufen

Samen für Bohnenkraut bekommen Sie in Gärtnereien und Sämereien, aber auch im Gartencenter oder im Supermarkt. Sie sind oft sogar sehr preisgünstig. Suchen sie allerdings das Besondere, sollten Sie es in einem Fachhandel probieren. Hier bekommen Sie eventuell auch seltenere ausländische Sorten.

Sind die ausgesäten Samen nicht frisch, dann keimen sie unter Umständen nicht oder nur spärlich. Das kann Ihnen leider auch bei gekauften Samen passieren. Achten Sie nach Möglichkeit auf das Verpackungs- oder Haltbarkeitsdatum der Sämereien, die Sie kaufen. Steht gar kein Datum auf der Tüte, lassen Sie lieber die Finger davon.

Samen aus eigenem Bohnenkraut gewinnen

Sie können auch eigene Samen verwenden. Dazu müssen Sie Ihr Bohnenkraut blühen lassen. Später bilden sich dann die Samen aus. Diese sammeln Sie ein und verwenden Sie gleich im kommenden Jahr. Dann sind sie noch frisch und keimfähig und die Aussaat erfolgversprechend.

Oft samt sich das blühende Kraut auch schon von selber aus. Dann lassen Sie die kleinen Pflänzchen so lange an diesem Platz stehen, bis sie kräftig genug sind, das Umpflanzen unbeschadet zu überstehen und geben ihnen dann einen schönen sonnigen Platz.

Das Wichtigste in Kürze:

  • nur frische Samen verwenden
  • ein Sieb kann das Aussäen erleichtern
  • Lichtkeimer nicht mit Erde bedecken
  • Keimzeit 2 – 3 Wochen

Tipps & Tricks

Wenn Sie die Vielfalt mögen, dann säen Sie sowohl Sommer-Bohnenkraut als auch Bergbohnenkraut. Die Kräuter unterscheiden sich nicht nur optisch sondern auch geschmacklich voneinander.

UE

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.