Die Keimdauer von Bohnen

Die Keimdauer von Bohnen ist sehr variabel und kann zwischen 10 und 30 Tagen betragen. Die genaue Keimzeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, von denen Sie einige kontrollieren können. Erfahren Sie im Folgenden, wie lange Ihre Bohnen unter welchen Umständen zum Keimen brauchen.

bohnen-keimdauer
Selbst unter optimalen Bedingungen brauchen Bohnen 10 Tage zum Keimen

Wovon hängt die Keimdauer ab?

Die Keimdauer hängt entscheidend von zwei Faktoren ab:

  • die Saattiefe
  • die Bodentemperatur

Weiterhin hat auch das Alter der Samen sowie die Bohnensorte eine Auswirkung auf die Keimdauer. So können mehrere Jahre alte Bohnensamen durchaus etwas länger zum Keimen brauchen als frische Samen.

Die Saattiefe

Bohnen sollten je nach Sorte zwei bis drei Zentimeter tief gesät werden. Werden sie zu tief gesetzt, kommt zu wenig Licht an den Samen und dieser kann nicht keimen. Achten Sie auf die Angaben auf der Samenpackung. Je tiefer die Bohne gesät wird, desto länger kann es dauern, bis sie keimt.

Bodentemperatur

Der wohl wichtigste Faktor für die Keimzeit ist die Bodentemperatur. Die meisten Bohnensorten benötigen mindestens 10°C, um zu keimen. Je wärmer, desto besser. Bei Temperaturen um die 12°C brauchen Bohnen bis zu 30 Tage, um zu keimen, bei Temperaturen um die 20°C hingegen nur etwa 10 Tage. Daher ist es sinnvoll, die Samen daheim vorzuziehen. So keimen sie schneller und können eher geerntet werden. Wie Sie Ihre Bohnensamen daheim vorkeimen, erfahren Sie hier.

Aussaatzeitpunkt

Bohnen sollten immer erst nach den Eisheiligen ausgesät bzw. ausgepflanzt werden, um zu verhindern, dass die Samen oder jungen Pflanzen erfrieren. Bei Temperaturen unter 3°C sterben junge Bohnen ab.

Woran kann es liegen, wenn die Bohnen nicht keimen?

Wenn Ihre Bohnen keine Lebenszeichen von sich geben, kann das unterschiedliche Gründe haben:

  • Das Saatgut ist zu alt
  • Die Bohnen wurden zu tief gesät
  • Die Bohnen haben Trockenheit erlitten
  • Den Bohnen ist es oder war es zu kalt

Mehr zu den Gründen und Maßnahmen, wenn Ihre Bohnen nicht keimen, erfahren Sie hier.

Ausnahme Dicke Bohnen

Dicke Bohnen stellen eine Ausnahme dar: Sie keimen bereits bei Temperaturen um die 5°C und können daher schon im Februar/März ausgesät werden. Sie keimen auch bei niedrigen Temperaturen bereits nach 8 bis 14 Tagen.

Tipps

Um die Keimdauer erheblich zu verkürzen, sollten Sie Ihre Bohnensamen vor der Aussaat über Nacht in Wasser einweichen.

Hier können Sie im Zeitraffer beobachten, wie eine Bohne keimt und zu einer kleinen Pflanze heranwächst:

Youtube

Text: Sara Müller
Artikelbild: Bogdan Wankowicz/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.