Bohnen im Frühbeet und im Gewächshaus vorziehen

Bohnen aus dem eigenen Garten sorgen für frische Vitamine. Nach einem langen Winter juckt es da schon in den Fingern, endlich mit dem Anbau zu beginnen. Mit der Direktaussaat ins Beet muss bis Mitte Mai gewartet werden. Gewächshaus und Frühbeet bieten dagegen die Möglichkeit, früher mit dem Bohnenanbau zu beginnen.

Bohnen vorziehen

Vorziehen – eine Alternative zur Direktaussaat

Eine gute Alternative für den Bohnenanbau sind Frühbeet und Gewächshaus auch dann, wenn sich der Boden im Frühling wegen anhaltend kühler Temperaturen nur mäßig erwärmt.

10 bis 12 Grad Celsius sollte die Bodentemperatur mindestens betragen, damit der Bodensamen keimen kann. Je wärmer der Boden ist, desto schneller bilden sich die Keimlinge aus und die jungen Pflanzen werden widerstandsfähiger gegen Schnecken und Krankheiten.

Im Gewächshaus und im Frühbeet finden die Bohnensamen einen vorgewärmten Boden vor und das feuchte Klima sorgt für einen zusätzlichen Wachstumsschub. Geeignet ist das Vorziehen für die wärmeliebenden Stangen- und Buschbohnen

Bohnen vorziehen im Gewächshaus

Für das Vorziehen der Bohnen sind sowohl das kalte als auch das beheizte Gewächshaus geeignet. Im kalten Gewächshaus beginnt die Bohnenaussaat Ende März und bereits Anfang März erfolgt das Aussäen ins beheizte Gewächshaus:

  • Erde auflockern und anfeuchten
  • Bohnensamen eventuell über Nacht in Wasser aufweichen
  • Bohnensamen nebeneinander auslegen und leicht mit Erde bedecken
  • auf feucht-warmes Klima im Gewächshaus achten, 20 – 25 Grad Celsius sind ideal
  • Keimdauer etwa 6 – 10 Tage
  • sind die jungen Bohnenpflanzen mit den Fingern gut zu greifen, pikieren und zu kräftigen Pflanzen heranwachsen lassen
  • ab Mitte Mai ins Freie umsetzen

Bohnen im Frühbeet vorziehen

  • ab März möglich
  • Erde vorbereiten, für Bohnen nur Kompost untermischen
  • Samen, eventuell vorgeweicht, ca. 1 – 2 cm tief in in die angefeuchtete Erde stecken
  • zum Austreiben Abdeckung möglichst auf dem Frühbeet belassen, damit das feuchtwarme Klima erhalten bleibt
  • bei Frost mit Vlies oder Decken schützen
  • junge Pflänzchen vereinzeln und durch Öffnen der Abdeckung bei sonnigem Wetter an das Klima gewöhnen
  • Umziehen ins Freie ab Mitte Mai

Tipps & Tricks

Willst Du Deine Bohnen bis zur Ernte im Gewächshaus belassen, wählst Du eine Sorte aus, die nicht allzu in die Höhe wächst und daher keine langen Rankstäbe benötigt. Gut geeignet ist die Sorte “Rakker” von Sperli. “Rakker” ist eine grüne Spaghettibohne mit 40 bis 90 cm langen, schlanken Hülsen und mildaromatischem Geschmack.

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.