Blumentöpfe und ihre Größen

Blumentöpfe sind auf dem Markt in allen möglichen Größen zu haben. Die Kleinsten haben gerade einmal einen Durchmesser von 4 cm am oberen Rand, während die Riesen locker auf 50 cm Durchmesser kommen. Man wählt den Topf immer etwas größer als den Wurzelballen der Pflanze, die eingesetzt werden soll.

blumentopf-groessen
Blumentöpfe gibt es in allen erdenklichen Größen

Was ist ein Blumentopf?

Hier handelt es sich um einen Behälter aus unterschiedlichen Materialen, in dem Pflanzen in Blumenerde kultiviert werden. Solche Blumentöpfe sind äußerst praktisch, da sie an allen möglichen Plätzen im Garten oder auf dem Balkon aufgestellt werden können.
Auch frostempfindliche Pflanzen fühlen sich im Blumentopf während des Sommers draußen wohl, im Winter werden sie einfach frostfrei eingelagert.
Der Aufbau eines Blumentopfes ist eigentlich immer gleich. Der Topf wird nach unten hin schmaler, so können Pflanzen leichter umgetopft werden. Im Boden des Topfes befindet sich ein Loch, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann. So wird Staunässe vermieden.
Blumentöpfe gibt es in den verschiedensten Größen. Ab etwa 60 cm Durchmesser am oberen Rand spricht man von Pflanzkübeln. Passend zum Blumentopf kann ein Untersetzer gekauft werden, damit ablaufendes Wasser aufgefangen werden kann. Die Untersetzer sind immer einige Zentimeter kleiner als der Topfdurchmesser.
Wer keine Untersetzer verwenden möchte, verschönert seinen Blumentopf mit einem hübschen Übertopf. Hier muss dann allerdings darauf geachtet werden, dass sich kein Gießwasser im Übertopf ansammelt, da die meisten Pflanzen keine Staunässe vertragen.

Lesen Sie auch

Aus welchem Material sind Blumentöpfe?

Ursprünglich wurden Blumentöpfe aus gebranntem Ton oder auch Terracotta hergestellt. Mit der Zeit haben sich aber andere Materialien durchgesetzt:

  • Kunststoffe, wie Polystyrol oder Polypropylen oder Polyvinylchlorid
  • Holz
  • Keramik
  • Porzellan
  • Glas
  • Stein
  • verschiedene Metalle (nicht für die Sonne geeignet, da zu starke Erwärmung)

Sonderformen des Blumentopfes

Zu den Sonderformen des Blumentopfes zählt der Blumenkasten.(31,59€ bei Amazon*) Hier handelt es sich um einen rechteckigen Pflanztopf mit unterschiedlicher Länge. Blumenkästen (9,82€ bei Amazon*) werden in der Regel am Geländer des Balkons angebracht.
Auch Blumenampeln zählen zu den besonderen Formen des Blumentopfes. Bei den Ampeln sind am oberen Rand Vorrichtungen zum Aufhängen angebracht.
Jungpflanzen werden oft in speziellen Torftöpfen vereinzelt. Die jungen Pflänzchen können hier einige Zeit wachsen bis sie groß genug für das Freiland sind. Dann können sie mit dem Topf in die Erde gepflanzt werden.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: nnattalli/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.