Kann man die Grünlilie in Hydrokultur pflanzen?

Im Prinzip eignen sich alle Pflanzen für Hydrokultur, also auch die Grünlilie. Die Umstellung von Bodenkultur auf Hydrokultur oder umgekehrt vertragen die wenigsten Pflanzen. Sie sollten sich daher für eine Kulturform entscheiden und dann nach Möglichkeit dabei bleiben.

Grünlilie Hydrokultur

Was ist Hydrokultur überhaupt?

Normalerweise wachsen Pflanzen in einem Boden, der organische Bestandteile enthält. In der Hydrokultur werden sie jedoch in anorganisches Substrat gepflanzt, welches sie nicht ernähren kann. Es dient lediglich für einen stabilen Stand. Die Ernährung erfolgt durch das Gießwasser und einen speziellen Hydrokulturdünger.

Lesen Sie auch

Pflanzen, die bisher in Erde gestanden haben, lassen sich in der Regel nicht auf Hydrokultur umstellen, die meisten überleben den Versuch nicht. Der Wurzelballen muss dafür völlig von Erde befreit und gründlich abgespült werden. Es ist wesentlich leichter, dies mit Jungpflanzen oder Sämlingen zu versuchen. Die Ableger oder Kindel der Grünlilie sind dafür grundsätzlich gut geeignet, vor allem die bewurzelten.

Was sollte man bei Hydrokultur beachten?

Das Wichtigste bei der Hydrokultur ist das Gießen, denn es ist die einzige Möglichkeit, den Pflanzen Nährstoffe zu geben. Verwenden Sie einen speziellen Hydrokulturdünger, er sollte bei jedem Gießvorgang dem Gießwasser zugefügt werden. Dieser Dünger enthält alle nötigen Nährstoffe und bindet überschüssige Mineralien, die im Wasser enthalten sind, wie zum Beispiel Kalk.

Wie Sie mit Schwierigkeiten umgehen können

Sollten die Wurzeln Ihrer Grünlilie zu faulen beginnen, dann müssen Sie schnell reagieren. Ist ein zu hoher Wasserstand daran schuld, dann schneiden Sie die faulen Wurzelteile ab und pflanzen Sie die Grünlilie neu ein. Leidet Ihre Grünlilie an einer Wurzelkrankheit, dann ist sie vermutlich nicht mehr zu retten.

Achten Sie in Zukunft auf den richtigen Wasserstand und gießen Sie Ihre Pflanze erst, wenn der Wasserstandsanzeiger auf Null gesunken ist. Füllen Sie nur so viel Wasser in den Behälter, dass die Anzeige keinesfalls über die Anzeige “optimal” steigt, den Grünlilien vertragen keine dauerhaft nassen Wurzeln.

Die häufigsten Probleme von Grünlilien in Hydrokultur

  • Wurzelfäule
  • gelbe Blätter
  • zu hoher Wasserstand

Tipps & Tricks

Weniger ist manchmal mehr! Gießen Sie Ihre Grünlilie nicht zu reichlich, sonst beginnen de Wurzeln zu faulen.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.