Efeutute in Hydrokultur pflegen

Die Efeutute ist zwar in tropischen Regionen beheimatet - sie stellt jedoch auch im heimischen Zimmer wenig Ansprüche an die Pflege. Deshalb ist sie nicht nur als Topfpflanze ein guter Zimmergenosse, sondern lässt sich sehr gut in Hydrokultur halten. Was Sie bei Efeututen in Hydrokultur beachten müssen.

Efeutute im Wasser
Die Efeutute gedeiht hervorragend im Wasser

Efeutute in Hydrokultur halten

Die Pflege einer Efeutute stellt keine großen Probleme dar. Allenfalls die Wasserversorgung ist etwas aufwendiger, da Efeututen weder Trockenheit noch Staunässe vertragen.

Wenn Sie eine Efeutute in Hydrokultur ziehen, brauchen Sie sich um das Gießen wenig Sorgen zu machen. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Pflanze nicht in Erde wächst und somit das Entstehen von Wurzelfäule unwahrscheinlich ist.

Was Sie für Efeututen in Hydrokultur benötigen

  • Wasserdichtes Pflanzgefäß
  • Blähton oder ähnliches
  • Wasserstandsanzeiger
  • kalkarmes Wasser

Füllen Sie eine Lage Blähton oder ähnliches in das Pflanzgefäß. Darin können Sie die Stängel oder die Wurzeln der Efeutute gut verankern.

Der Wasserstandsanzeiger stellt sicher, dass die Pflanze stets ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt ist.

Normales Leitungswasser reicht für Efeututen aus. Nur wenn das Wasser sehr kalkhaltig ist, sollten Sie besser Regenwasser oder Aquarienwasser zum Gießen verwenden.

Der richtige Standort

Efeututen mögen es hell und warm. Stellen Sie die Efeutute in Hydrokultur deshalb an einen Platz, an dem sie ausreichend Licht erhält. Direktes Sonnenlicht mag die Efeutute nicht so gern.

Die Temperaturen dürfen nicht tiefer als 15 Grad fallen. Liegen sie über 25 Grad, müssen Sie häufiger Wasser nachfüllen.

Efeututen sind giftig – auch die gelegentlich aus den Blättern herabtropfende Flüssigkeit. Stellen Sie die Pflanze kinder- und haustiersicher auf.

So pflegen Sie die Efeututen

Im Sommer braucht die Efeutute mehr Wasser als im Winter. Achten Sie dabei auf den Wasserstandsanzeiger.

Düngen ist nur alle drei bis vier Wochen erforderlich. Verwenden Sie dafür einen Flüssigdünger, der für Hydrokulturen ausgelegt ist.

Schneiden dürfen Sie die Efeutute jederzeit.

Tipps

Efeututen lassen sich auch sehr gut im Aquarium halten. Dort bekommen sie ausreichend Wasser, wenn Sie sie nur mit den Wurzeln ins Becken hängen lassen. Zugleich reinigt die Efeutute das Wasser und sorgt so für bessere Wasserqualität.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.