Die Efeutute tropft – Woran liegt das?

Gelegentlich zeigen sich an den Blattspitzen der Efeutute Tropfen, die wie Wasser aussehen. Manchmal scheint die Pflanze regelrecht zu weinen, sodass die Feuchtigkeit auf das Fensterbrett oder den Boden tropft. Weshalb tropfen die Blätter und wie gefährlich ist das für die Pflanze?

Efeutute Flüssigkeit
Di Flüssigkeit, die die Efeutute absondert, ist giftig

Die Efeutute tropft – Ursachen für die Tropfen

Wenn eine Efeutute tropft, obwohl Sie sie nicht mit Wasser besprüht haben, ist immer falsches Gießen dafür verantwortlich.

Ist das Substrat zu feucht, nimmt die Efeutute zu viel Wasser auf. Das überschüssige Wasser gibt sie über die Blattspalten wieder ab – sie tropft! Sie reguliert damit ihren Wasserhaushalt selbstständig.

Für die Pflanze ist das Tropfen ungefährlich

Tropft die Efeutute, ist das für die Pflanze zunächst einmal nicht gefährlich, sondern ein ganz normaler Vorgang.

Anders sieht es für Menschen und Tiere im Haus aus. Auch wenn die Tropfen wie Wasser aussehen, handelt es sich nicht um Wassertropfen. Die Flüssigkeit enthält Giftstoffe, die auf keinen Fall in den menschlichen oder tierischen Organismus gelangen dürfen.

Sorgen Sie deshalb dafür, dass die Efeutute so platziert wird, dass eventuell herabfallende Tropfen nicht auf den Boden oder andere Stellen gelangen, die Kindern oder Haustieren zugänglich sind.

So verhindern Sie, dass die Efeutute tropft

  • Mäßig aber regelmäßig gießen
  • Wurzelballen nie ganz austrocknen lassen
  • überschüssiges Wasser sofort wegschütten

Das Tropfen der Efeutute sollten Sie nicht nur wegen der Giftigkeit der Flüssigkeit verhindern. Sie ist auch leicht klebrig und setzt sich auf Böden, Teppichen oder Fensterbrettern fest.

Außerdem bekommt es der Efeutute auf Dauer nicht, wenn sie zu feucht gehalten wird. Sie möchte zwar niemals ganz austrocknen, verträgt aber auch keine Staunässe.

Gießen Sie Efeututen deshalb mäßig aber regelmäßig. Erst wenn die obere Erdschicht abgetrocknet ist, sollten Sie ihr kalkarmes Wasser geben. Überschüssiges Gießwasser, das sich im Untersetzer sammelt, schütten Sie möglichst sofort ab. Alternativ gießen Sie eine Efeutute von unten, indem Sie den Untersetzer mehrmals mit Wasser füllen, solange die Erde noch Flüssigkeit aufsaugt.

Tipps

Efeututen mögen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Gerade im Winter sollten Sie deshalb die Blätter gelegentlich mit Wasser besprühen. Dadurch reinigen Sie sie gleichzeitig von Staub.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.