Efeutute kürzen
Wird die Efeutute zu groß, kann sie problemlos gekürzt werden

Eine Efeutute dürfen Sie jederzeit schneiden

In den Tropen werden die Ranken der Efeutute bis zu 20 Meter lang. Diese Länge erreichen sie in Zimmerkultur eher selten. Haben Sie nicht genügend Platz, um die Efeutute an der Wand entlang zu ziehen oder hängen zu lassen, schneiden Sie sie einfach ab. Was beim Schneiden von Efeututen zu beachten ist.

Früher Artikel Warum bekommt die Efeutute gelbe Blätter? Nächster Artikel So einfach lässt sich eine Efeutute vermehren

Efeututen sind gut schnittverträglich

Eigentlich müssen Sie eine Efeutute gar nicht schneiden. Haben Sie ausreichend Platz, lassen Sie sie einfach wachsen.

Falls notwendig, können Sie die Kletterpflanze aber ruhig schneiden. Efeututen sind sehr gut schnittverträglich. Sie können beherzt zur Schere greifen und alles kürzen, was Ihnen zu viel ist.

Die Triebe werden in der Regel um Zweidrittel gekürzt.

Wann ist die beste Zeit zum Schneiden von Efeututen?

Das Schneiden von Efeututen ist ganzjährig möglich. Die beste Zeit zum Kürzen ist das zeitige Frühjahr, da die Pflanze danach kräftig austreibt.

Wenn Sie Stecklinge zur Vermehrung von Efeututen schneiden möchten, ist ebenfalls das Frühjahr die beste Jahreszeit dafür.

Werkzeug zum Schneiden

Nicht verholzte Triebe der Efeutute schneiden Sie grundsätzlich mit einem scharfen Messer.

Zum Kürzen von verholzten Trieben verwenden Sie eine Gartenschere.

Säubern Sie die Geräte vor und nach dem Schneiden gründlich, um keine Krankheiten zu übertragen. Das ist auch wegen des beim Kürzen austretenden giftigen Pflanzensaftes ratsam.

Hände beim Schneiden von Efeututen schützen

Efeututen sind in allen Pflanzenteilen giftig. Nicht nur der Verzehr birgt eine Vergiftungsgefahr. Schon der beim Schneiden austretende Pflanzensaft kann bei empfindlichen Personen entzündliche Hautreaktionen hervorrufen.

Arbeiten Sie deshalb vorsichtshalber mit Handschuhen und waschen Sie sich nach dem Schneiden die Hände – vor allem, wenn Sie später Essen zubereiten oder Babys damit anfassen.

Beim Umtopfen Wurzeln beschneiden

Efeututen müssen regelmäßig umgetopft werden. Sie sollten beim Umtopfen die Wurzeln beschneiden, damit die Efeutute gesund bleibt. Gekürzt werden alle faulen und vertrockneten Wurzeln, aber auch der Wurzelballen insgesamt darf geschnitten werden.

Tipps

Räumen Sie die Schnittreste von Efeututen sofort weg und lassen Sie auch keine herabgefallenen Blätter liegen. Für Kinder und Haustiere ist die Efeutute wegen ihrer Giftigkeit gefährlich.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum