Blaukissen einpflanzen
Blaukissen können im Frühjahr oder im Herbst gepflanzt werden

Blaukissen pflanzen: Pflanzzeit, Standort, Abstand & Co

Blaukissen gelten als wertvolle und für Bienen attraktive Frühblüher. Mit ihrem bodendeckenden Wuchs, ihren zart anmutenden Blüten und ihrer Anspruchslosigkeit überzeugen sie viele Gärtner. Jetzt muss nur noch das Pflanzen erfolgreich sein...

Nächster Artikel Diese Pflege braucht ein Blaukissen, um reich zu blühen!

Wann ist es an der Zeit das Blaukissen zu pflanzen?

Im Frühjahr ab März oder im Herbst ab Oktober ist eine gute Zeit zum Pflanzen des Blaukissens gekommen. Pflanzen Sie es, wenn Sie die Möglichkeit haben, lieber schon im Herbst, damit es im nächsten Frühjahr fest angewurzelt ist und üppig blühen kann.

Lieber ein sonniger oder schattiger Standort?

Ursprünglich stammt das Blaukissen aus dem Mittelmeerraum. Dort ist es viele Sonnentage gewohnt. Demzufolge erwartet es auch von seinem hiesigen Standort viel Sonne. Im Halbschatten kann es ebenfalls wachsen. Lediglich in den Schatten sollte es nicht gepflanzt werden. Dort vergreist es schnell und seine Blüten bilden sich in spärlicher Anzahl aus.

Wo kommt das Blaukissen passend zur Geltung?

Sie können das Blaukissen so wie viele andere Gärtner in Steingärten pflanzen. Dort fühlt es sich gut aufgehoben und sein niedriger und dichter Wuchs schafft schöne Akzente um die Steine herum. Weiterhin geeignet ist diese Staude für:

  • Blumenrabatte
  • Staudenbeete (im Vordergrund)
  • Beeteinfassungen
  • Pflasterfugen
  • Trockenmauern
  • Wegränder
  • Hänge und Böschungen
  • Balkonkästen

Welche Eigenschaften sollte das Substrat innehaben?

Wählen Sie ein gut durchlässiges Substrat für das Blaukissen aus! Diese Staude verträgt partout keine stauende Nässe. Daher ist eine richtige Drainage das oberste Gebot. Außerdem sollte die Erde einen pH-Wert im neutralen Bereich sowie einen hohen Gehalt an Nährstoffen aufweisen. Nicht zuletzt kommt dieser Pflanze etwas Kalk zugute.

Halten Sie das Substrat trocken bis mäßig feucht! Zum Gießen kann aufgrund der Kalkverträglichkeit bedenkenlos Leitungswasser verwendet werden. Gern kann vor dem Pflanzen des Blaukissens der Erde etwas Kompost untergemengt werden.

Welche Pflanznachbarn eignen sich?

Blaukissen lassen sich wunderbar mit anderen polsterbildenden Stauden kombinieren. Ebenso wirken sie neben höheren Stauden ansehnlich. Die folgenden Pflanzpartner eignen sich unter anderen:

  • gelb blühendes Steinkraut
  • Gänsekresse
  • Rotes Seifenkraut
  • Schleifenblume
  • Enzian
  • Hornkraut
  • Polsternelke
  • Polsterphlox
  • Lungenkraut
  • Tränendes Herz
  • Bergenien

Welcher Pflanzabstand ist empfehlenswert?

Das Blaukissen braucht nicht viel Platz. Daher genügt zu anderen Pflanzen ein Abstand von circa 45 cm. Wer mehrere Blaukissen nebeneinander in Gruppen pflanzen will, kann pro Quadratmeter zwischen 8 und 10 Stück in die Erde setzen. Der Abstand zwischen den einzelnen Blaukissen sollte 20 cm nicht unterschreiten.

Durch ihren teppichartigen und bodendeckenden Wuchs unterdrücken Blaukissen Unkraut. Wenn Sie sie dicht genug pflanzen, ist später wenig Pflege im Bezug auf das Entfernen von Unkraut erforderlich.

Tipps

Wenn das Blaukissen im April blüht, ist zugleich der perfekte Zeitpunkt gekommen, es durch Aussaat zu vermehren. Die Aussaat ist einfach und erfolgsversprechend.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5