Polsterphlox ganz einfach selbst vermehren

Der niedrig wachsende Polsterphlox (Phlox subulata) ist aufgrund seiner frühen und farbenprächtigen Blütezeit ein beliebter Bodendecker in vielen Steingärten sowie entlang von Beeträndern und Natursteinmauern. Für den flächigen Einsatz als Bodendecker können die Pflanzen auch relativ einfach selbst vermehrt werden.

Polsterphlox Vermehrung
Polsterphlox breitet sich ganz ohne Hilfe weitflächig aus
Früher Artikel Pantoffelblume – Pflege, Düngung und Vermehrung

Die Aussaat von Polsterphlox

Im Gartenfachhandel wird der Polsterphlox meistens in Form von kräftigen Jungpflanzen in Pflanzcontainern angeboten. Diese haben den Vorteil, dass sie relativ flexibel vom Frühjahr bis in den Herbst hinein im Garten ausgepflanzt werden können. Allerdings ist es mit etwas Pflege auch möglich, den Polsterphlox selbst aus Samen zu ziehen. Beachten Sie dabei aber die folgenden Hinweise:

  • beim Phlox handelt es sich um einen Frostkeimer (weshalb die Aussaat im Freiland vor dem Winter erfolgen sollte)
  • die im Haus bei 16 bis 18 Grad Celsius vorgezogenen Pflanzen können frostempfindlich sein
  • die zarten Wurzeln kleiner Jungpflanzen können beim Umpflanzen leicht verletzt werden

Üblicherweise wird die Aussaat als Vermehrungsmethode nur bei einjährigen Phlox-Arten praktiziert, da sich der mehrjährige Polsterphlox auf andere Arten leichter vermehren lässt und bei der Anzucht aus Samen auch nur bedingt sortenecht ist.

Kräftige Exemplare können wie andere Stauden geteilt werden

Nach einigen Jahren im Beet können Sie besonders kräftige Exemplare des Polsterphlox im Frühjahr vorsichtig ausgraben und mit einem scharfkantigen Spaten behutsam teilen. Achten Sie darauf, dass Sie die Größe der verbleibenden Einzelteile nicht allzu klein bemessen. Es kann an sehr sonnigen Standorten Sinn machen, die Teilungsvermehrung mit einem Rückschnitt besonders langer Triebe zu kombinieren.

Die Bewurzelung von Stecklingen

Vom Mai bis in den Juli hinein ist der Zeitpunkt ist der Zeitpunkt für das Schneiden von Stecklingen beim Polsterphlox besonders günstig. Dazu schneiden Sie von den Triebenden der Pflanze etwa 5 bis 6 cm lange Kopfstecklinge ab und entfernen von diesen jeweils die unteren Blattansätze. Dann stecken Sie die Stecklinge an einem eher schattigen Platz im Garten in lockeres Substrat. Dieses halten Sie für einige Wochen lang mäßig feucht, bis die Stecklinge eigene Wurzeln gebildet haben und verpflanzt werden können.

Tipps

Der Polsterphlox neigt so wie manch andere Steingartenpflanze auch dazu, seine Polster über die Ränder von Natursteinmauern und Felsen im Steingarten herabhängen zu lassen. Beachten Sie beim Abstechen einzelner Pflanzenteile aus Gründen der Vermehrung, dass oftmals große Bereiche der Pflanzenpolster nicht über Wurzeln mit dem Boden verbunden sind. Teilen Sie die Pflanzen stets so, dass alle Ableger über einen ausreichend großen Wurzelanteil verfügen.

Text: Alexander Hallsteiner
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.