Phlox

Phlox-Krankheiten: Die häufigsten Probleme & Lösungen

Artikel zitieren

Phlox-Pflanzen erfreuen sich großer Beliebtheit im Garten, doch ihre Anfälligkeit für Krankheiten kann die Freude an ihrer Blütenpracht trüben. Dieser Artikel bietet einen umfassenden Leitfaden zur Identifizierung, Prävention und Bekämpfung von Phlox-Krankheiten, um die Gesundheit Ihrer Pflanzen zu gewährleisten.

Phlox Mehltau
Phlox wird am häufigsten von Mehltau befallen

Ursachen von Phlox-Krankheiten

Die Gesundheit Ihrer Phlox-Pflanzen wird maßgeblich von den Standortbedingungen und der daraus resultierenden Anfälligkeit für Schädlinge und Krankheitserreger beeinflusst.

Lesen Sie auch

Standortfaktoren: Ein zu schattiger Standort mit unzureichender Luftzirkulation und hoher Feuchtigkeit begünstigt das Auftreten von Pilzkrankheiten wie Mehltau. Auch ein verdichteter Boden mit schlechter Drainage kann durch Staunässe die Wurzeln schädigen und zu Wurzelfäule führen.

Schädlinge und Krankheitserreger: Fadenwürmer (Nematoden) schädigen die Wurzeln und beeinträchtigen die Nährstoffaufnahme. Echter und Falscher Mehltau zeigen sich als mehliger Belag auf den Blättern und führen bei starkem Befall zum Absterben von Pflanzenteilen.

Pflege: Eine übermäßige Stickstoffdüngung macht die Pflanzen anfälliger für Krankheiten. Auch falsche Schnittmaßnahmen können die Pflanzen schwächen und das Risiko von Infektionen erhöhen.

Vorbeugung von Phlox-Krankheiten

Vorbeugung von Phlox-Krankheiten

Die Standortwahl ist entscheidend für die Gesundheit von Phlox-Pflanzen

Gesunde und kräftige Phlox-Pflanzen sind weniger anfällig für Krankheiten. Mit den folgenden Maßnahmen unterstützen Sie die Widerstandsfähigkeit Ihrer Pflanzen:

Standortwahl: Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit gut durchlässigem Boden.

Pflanzabstand: Achten Sie auf ausreichenden Pflanzabstand, um eine gute Luftzirkulation und ein rasches Abtrocknen der Blätter zu gewährleisten.

Bewässerung: Gießen Sie Ihre Phlox-Pflanzen morgens direkt am Boden, um die Blätter nicht zu benetzen und ein schnelles Abtrocknen zu ermöglichen.

Hygiene: Entfernen Sie regelmäßig abgestorbene Pflanzenteile und entsorgen Sie diese im Hausmüll.

Düngung: Verwenden Sie organische Dünger, um die Widerstandskraft Ihrer Pflanzen zu stärken.

Bekämpfung von Phlox-Krankheiten

Bekämpfung von Phlox-Krankheiten

Milch-Wasser-Lösungen bieten eine schonende Alternative zu chemischen Fungiziden

Sollten Ihre Phlox-Pflanzen trotz aller Vorsichtsmaßnahmen von Krankheiten betroffen sein, helfen folgende Maßnahmen:

Entfernen von befallenen Pflanzenteilen: Schneiden Sie betroffene Blätter, Stängel und Blüten großzügig zurück und entsorgen Sie diese im Hausmüll.

Hausmittel: Eine Milch-Wasser-Lösung im Verhältnis 1:8 kann alle paar Tage auf die Pflanzen gesprüht werden. Die in der Milch enthaltenen Mikroorganismen wirken auf natürliche Weise gegen Pilzkrankheiten.

Fungizide: Bei starkem Befall können spezielle Fungizide eingesetzt werden. Achten Sie auf die Auswahl eines geeigneten Produkts und befolgen Sie die Anwendungshinweise genau.

Bilder: Copit / iStockphoto