Phlox

Phlox teilen: So vermehren Sie Ihre Flammenblume erfolgreich

Artikel zitieren

Regelmäßiges Teilen hält Phloxpflanzen gesund und blühfreudig. Dieser Artikel erklärt, warum und wie Sie Phlox teilen, um die Vitalität Ihrer Pflanzen zu erhalten und gleichzeitig neue Exemplare zu gewinnen.

Phlox Teilung
Wenn Sie Ihren Phlox teilen, erhalten Sie mit der Mutterpflanze identische Jungpflanzen

Gründe für das Teilen von Phlox

Das Teilen von Phlox bietet mehrere Vorteile:

  1. Verjüngung der Pflanze: Mit der Zeit kann Phlox weniger blühfreudig werden und im Zentrum verkahlen. Durch das Teilen regen Sie die Pflanze an, neue, kräftige Triebe zu bilden, was zu einer besseren und üppigeren Blüte führt.
  2. Vermehrung: Das Teilen ermöglicht es Ihnen, mehrere neue Exemplare aus einer Pflanze zu gewinnen. Diese können Sie in verschiedenen Gartenbereichen pflanzen oder verschenken.
  3. Krankheitsvorbeugung: Ein dichter Wuchs kann Krankheiten wie Mehltau oder Stängelnematoden begünstigen. Durch das Teilen und Ausdünnen verbessert sich die Luftzirkulation, was das Krankheitsrisiko vermindert.
  4. Förderung des Wurzelwachstums: Das Teilungsverfahren regt das Wurzelsystem an, sich besser zu verzweigen und auszubreiten, was zu einer stabileren und gesünderen Pflanze führt.
  5. Optimale Nutzung des Gartenplatzes: Wenn Phlox zu viel Platz einnimmt oder sich unkontrolliert ausbreitet, ermöglicht das Teilen eine bessere Raumnutzung und eine harmonischere Bepflanzung.

Lesen Sie auch

Regelmäßiges Teilen sorgt für gesunde, blühfreudige und kräftige Phlox-Pflanzen, die Ihren Garten jedes Jahr aufs Neue bereichern.

Der richtige Zeitpunkt zum Teilen

Der beste Zeitpunkt, um Phlox zu teilen, ist im späten Herbst oder im zeitigen Frühjahr. In diesen Perioden befindet sich die Pflanze in einer Ruhephase, sodass sie den Eingriff besser übersteht. Im Herbst ist der Boden noch nicht gefroren und ermöglicht ein einfaches Ausgraben. Im Frühjahr sollten Sie warten, bis der Boden vollständig aufgetaut ist.

Planen Sie die Teilung zu folgenden Zeiten:

  • Spätherbst: Normalerweise im November, bevor der Boden friert.
  • Zeitiges Frühjahr: Direkt nachdem der Boden aufgetaut ist, ungefähr ab Ende Februar bis Anfang März.

Diese Zeitpunkte ermöglichen es dem Phlox, neue Wurzeln zu bilden und gut zu wachsen, bevor die nächste Blüteperiode beginnt. Ein bewölkter Tag ist ideal, um das Austrocknen der Wurzelballen zu minimieren.

Benötigtes Werkzeug

Für das Teilen von Phlox benötigen Sie einige grundlegende Gartenwerkzeuge:

  • Gartenschere: Eine scharfe, desinfizierte Gartenschere ist unerlässlich, um abgestorbene Triebe etwa zehn Zentimeter über dem Boden abzuschneiden und so das Infektionsrisiko zu reduzieren.
  • Spaten oder Grabegabel: Diese Werkzeuge helfen, den Wurzelballen vorsichtig aus der Erde zu heben, ohne die Wurzeln stark zu beschädigen.
  • Messer oder kleine Gartensäge: Diese Werkzeuge sind hilfreich, wenn der Wurzelballen hartnäckig ist. Ein scharfes, desinfiziertes Messer ist bei präzisen Schnitten besonders nützlich.
  • Kompost: Kompost verbessert die Bodennährstoffe am neuen Pflanzort. Mischen Sie ihn unter die Erde, um einen optimalen Start zu ermöglichen.
  • Gießkanne: Nach dem Umpflanzen müssen die Teilstücke gründlich angegossen werden, um die Wurzeln mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen.

Stellen Sie sicher, dass alle Werkzeuge sauber und scharf sind, um die Gesundheit und das Wachstum der Phlox-Pflanzen zu unterstützen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Teilen von Phlox

  1. Vorbereitung der Pflanze: Schneiden Sie alle abgestorbenen Triebe des Phlox etwa zehn Zentimeter über dem Boden ab. Diese Maßnahme erleichtert das Ausgraben und verringert die Gefahr von Infektionen.
  2. Ausgraben der Pflanze: Stechen Sie mit einem Spaten oder einer Grabegabel vorsichtig rund um die Pflanze in die Erde. Lockern Sie dabei den Wurzelballen, indem Sie das Werkzeug hin und her bewegen, bis sich die Pflanze leicht aus der Erde heben lässt.
  3. Teilen der Pflanze: Heben Sie die Pflanze aus der Erde und trennen Sie den Wurzelballen mithilfe eines scharfen Spatens, Messers oder einer kleinen Säge in mehrere Teile. Achten Sie darauf, dass jedes Teilstück über ausreichend Wurzeln und wenigstens einige Triebe verfügt, um ein gesundes Wachstum zu gewährleisten.
  4. Einpflanzen der Teilstücke: Pflanzen Sie die frisch abgeteilten Stücke an neue Standorte im Garten. Lockern Sie den Boden gründlich auf und mischen Sie etwas Kompost unter. Setzen Sie die Teilstücke so ein, dass der Wurzelballen knapp mit der Erdoberfläche abschließt, und gießen Sie die Pflanzen anschließend gut an.
  5. Nachsorge und Pflege: Wässern Sie die neu gepflanzten Teilstücke regelmäßig, besonders in den ersten Wochen nach der Teilung. Eine Düngung im Frühjahr mit einem Langzeitdünger kann das Wachstum weiter fördern. Pflegen Sie die Pflanzen durch regelmäßiges Entfernen von abgestorbenen Blättern und Trieben, um Krankheiten vorzubeugen.

Durch diese Schritte stellen Sie sicher, dass Ihre Phlox-Pflanzen kräftig und gesund bleiben und Ihren Garten jedes Jahr mit ihrer Blütenpracht bereichern.

Standortwahl für geteilte Phlox-Pflanzen

Damit Ihre geteilten Phlox-Pflanzen optimal gedeihen, ist eine sorgfältige Wahl des Standortes entscheidend. Phlox bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Platz, wobei einige Sorten in praller Sommersonne regelmäßige Wassergaben benötigen.

Bodenbedingungen

  • Beschaffenheit: Der Boden sollte nährstoffreich und gut durchlässig sein. Ideal ist eine Mischung aus lehmig-sandigem oder humosem Untergrund.
  • Wasserhaushalt: Ein frischer bis mäßig feuchter Boden ist wichtig, Staunässe sollte jedoch vermieden werden, da sie die Pflanzen schädigen kann.

Standortfaktoren

  • Licht: Phlox entwickelt die üppigsten Blüten an einem vollsonnigen Standort. Einige Sorten wie der Wald-Phlox (Phlox divaricata) gedeihen auch im Halbschatten.
  • Windschutz: Ein windgeschützter Platz ist vorteilhaft, da kräftiger Wind die empfindlichen Blüten beschädigen kann.
  • Luftzirkulation: Eine gute Belüftung minimiert das Risiko von Mehltau. Ein freier und luftiger Standort hilft, dass Feuchtigkeit nach einem Regenguss schnell abtrocknet.

Pflanzabstand

Platzbedarf: Halten Sie einen Pflanzabstand von etwa 30 bis 60 Zentimetern ein. Bei großwüchsigen Sorten kann es sinnvoll sein, bis zu 80 Zentimeter Abstand zu lassen.

Beachten Sie diese Bedingungen zur Standortwahl, um eine reiche Blüte und eine gesunde Entwicklung Ihrer Phlox-Pflanzen zu fördern.

Tipps für eine erfolgreiche Teilung

Hier einige Hinweise, wie Sie Phlox erfolgreich teilen:

  1. Optimale Zeitabstände: Teilen Sie Phlox nur alle fünf bis acht Jahre. Häufigeres Teilen kann die Pflanze schwächen und die Blühfreudigkeit reduzieren.
  2. Geeignetes Werkzeug: Verwenden Sie scharfes und sauberes Werkzeug, wie einen geraden Spaten oder ein desinfiziertes Messer. Dies minimiert Schäden an den Wurzeln und reduziert das Infektionsrisiko.
  3. Pflanztiefe: Setzen Sie die Teilstücke so ein, dass der Wurzelballen bündig mit der Erdoberfläche abschließt. Ein zu tiefes Einpflanzen kann das Wachstum beeinträchtigen.
  4. Gründlich angießen: Nach dem Einpflanzen gießen Sie die Teilstücke sorgfältig an, um die Wurzeln mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen und ein schnelles Anwachsen zu fördern.
  5. Standortpflege: Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit gut durchlässigem, nährstoffreichem Boden. Gute Belüftung und ausreichender Platz verhindern Pilzbefall und fördern gesundes Wachstum.
  6. Pflege nach der Teilung: Halten Sie die Bodenfeuchtigkeit in den Wochen nach der Teilung konstant. Eine Düngung im Frühjahr mit organischem Dünger kann das Wurzelwachstum zusätzlich fördern.

Mit diesen Tipps wird die Teilung Ihres Phlox erfolgreich verlaufen und Sie werden kräftige und gesunde Pflanzen in Ihrem Garten haben.

Bilder: Perytskyy / iStockphoto