Birnbaum – der richtige Standort für reiche Ernten

Birnbäume gehören zu den Klassikern unter den Obstbaumsorten für den Garten. Mit der Wahl des richtigen Standorts schaffen Sie die Grundlage für reiche Ernten. Gleichzeitig beugen Sie durch die Anpflanzung an einem geeigneten Ort Pilzerkrankungen und Schädlingen vor.

Birnbaum pflanzen Standort

Vorüberlegungen für den richtigen Standort

Birnbäume können bis zu 200 Jahre alt werden und erreichen im Laufe der Zeit beträchtliche Höhen. Baumkronen von mehreren Metern Durchmesser sind keine Seltenheit. Genauso ausladend wie die Krone verläuft das Wurzelwerk unter der Erde.

Bei der Wahl des richtigen Standorts muss der Platzbedarf des Baumes berücksichtigt werden. Ist der Baum erst einmal ausgewachsen, lässt er sich kaum noch ohne schweres Gerät umpflanzen.

Bei einhäusigen Birnensorten müssen Sie mindestens zwei Birnbäume pflanzen, weil sonst die Befruchtung nicht klappt. Die Bäume müssen je nach Größe mindestens in einem Abstand von drei bis zu acht Metern gepflanzt werden.

Standortbedingungen für Birnbäume

Birnbäume lieben es sonnig und entwickeln dann besonders süße Früchte. Sie gedeihen aber auch an einem halbschattigen Platz, an dem die Früchte wenigstens mehrere Stunden Sonne bekommen. Wind mögen sie dagegen nicht so gern und sollten deshalb an einem geschützten Ort angepflanzt werden.

Manche Sorten vertragen Wind und kühlere Temperaturen besser als andere. Die Wahl der Birnensorte sollte nach den vorherrschenden Standortbedingungen getroffen werden.

Die Bodenbeschaffenheit

Grundsätzlich wachsen Birnbäume auf jedem humosen, nicht zu kalkhaltigen Gartenboden gut. Gegebenenfalls verbessert eine Anreicherung mit reifem Kompost oder reifem Stallmist die Bodenqualität.

Birnbäume brauchen wie alle Obstbäume viel Wasser. Staunässe verträgt die Birne allerdings gar nicht. Sorgen Sie in diesem Fall für eine gute Drainage.

In sehr trockenen Lagen verhindert eine Mulchdecke rund um die Baumscheibe ein Austrocknen der Wurzeln.

Darauf kommt es beim richtigen Standort an:

  • Ausreichend Platz
  • Sonnige bis halbschattige Lage
  • Windgeschützter Platz
  • Kalkarmer, humoser Boden
  • Feuchter Boden ohne Staunässe

Tipps & Tricks

Ihr Garten ist zu klein oder Sie finden keinen idealen Standort? Ziehen Sie den Birnbaum doch einfach in einem Kübel oder als Spalierobst. Der Ertrag ist zwar nicht so hoch wie bei einer Freilandbirne, dafür lassen sich so mehrere Birnensorten halten.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.