Birnbäume können sich nicht selbst befruchten – was tun?

Wenn Ihr Birnbaum viele Blüten entwickelt, an denen sich jedoch keine Früchte bilden, ist die Ursache häufig eine fehlende Befruchtung. Birnbäume sind generell nicht selbstbefruchtend. Ohne einen zweiten Baum geht es in der Regel nicht.

Birnbaum selbstbefruchtend

Birnbäume befruchten sich nicht selbst

Viele Birnensorten sind selbststeril. Sie tragen sogenannte Zwitterblüten, die sowohl männliche als auch weibliche Organe in einer Blüte vereinen. Eine Selbstbefruchtung findet bei Zwitterblüten nicht statt.

Lesen Sie auch

Um eine Befruchtung zu ermöglichen, ist der Birnbaum auf einen anderen Befruchter angewiesen. Das ist in der Regel ein zweiter Baum mit den gleichen botanischen Eigenschaften, zum Beispiel ein zweiter Birnbaum. Das kann der Birnbaum im Nachbargarten sein, oder Sie pflanzen selbst noch eine weitere Sorte an.

Beide Bäume müssen in erreichbarer Nähe zueinanderstehen, damit Wind und Bienen die Bestäubung vornehmen können.

Auf Bäume mit gleicher Blütezeit achten

Achten Sie bei der Auswahl der zweiten Sorte darauf, dass beide Bäume zur gleichen Zeit blühen, denn bei einer unterschiedlichen Blütezeit ist eine Befruchtung nicht möglich.

Birnensorten, die für die Befruchtung besonders geeignet sind

Es gibt ein paar Birnensorten, die sich als Befruchter für viele andere Birnbäume gut eignen. Die bekanntesten sind:

  • Frühe von Trévoux
  • Gellerts Butterbirne
  • Conférence
  • Vereinsdechantsbirne
  • Madame Verté

Pflanzen Sie eine dieser Birnensorten in die Nähe Ihres Birnbaums, steigern Sie die Aussicht auf eine reiche Ernte.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welcher Befruchter zu Ihrem Birnbaum passt, berät Sie die Baumschule sicher gern. Auch im Internet gibt es umfangreiche Übersichten, welche Birnensorten sich gegenseitig befruchten.

Birnbäume mit zwei Sorten an einem Baum

Eine weitere Lösung sind Birnenzüchtungen, bei denen die Unterlage mit zwei unterschiedlichen Birnensorten veredelt wurde. Solche Züchtungen tragen zwei Sorten an einem Baum. Es muss nur darauf geachtet werden, dass die Blütezeit der beiden gewählten Sorten in die gleiche Zeit fällt.

Tipps & Tricks

Für zwei Birnbäume ist in den meisten Gärten nicht genug Platz. Setzen Sie einfach mehrere Birnbäume als Spalierobst an die Hauswand oder an Drahtgestelle im Garten. Spalierbirnen brauchen wenig Platz. Sie können daher problemlos mehrere Sorten anpflanzen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.