Birnbaum als Hochstamm ziehen – ideal für Streuobstwiesen

Birnbäume werden in verschiedenen Wuchsformen gezogen. Neben dem Strauch und dem Halbstamm spielt der Hochstamm eine besondere Rolle. Die Krone des Baums ist so hoch, dass Sie bequem darunter Rasen mähen können.

Birnbaum Hochstamm

Was bedeutet die Wuchsform „Hochstamm“?

Alle Obstbäume, deren Kronenansatz erst ab einer Höhe von 1,80 bis 2 Metern beginnt, werden als Hochstamm bezeichnet. Diese Bäume sind besonders robust.

Durch den hohen Kronenansatz lässt sich unter dem Baum auch mit landwirtschaftlichem Gerät wie einem Traktor gut arbeiten. Die Pflege des Bodens wird dadurch sehr erleichtert.

Wie wird ein Birnbaum als Hochstamm gezogen?

Der Hochstamm entsteht, wenn in den ersten Jahren nach der Anpflanzung des Birnbaums zunächst alle Seitenäste entfernt werden. Ab dem dritten Jahr werden nur noch die Äste geschnitten, die unterhalb der gewünschten Kronenhöhe liegen.

Damit ein kompaktes Wurzelwerk entsteht, müssen Sie einen Hochstamm in den ersten Jahren mehrfach umpflanzen. Dabei wird der Ballen mit einem Ballenschneider gekürzt.

Es dauert mehrere Jahre, bis der Hochstamm-Birnbaum an seinen endgültigen Standort gesetzt wird.

Wo lassen sich Hochstamm-Birnen gut pflegen?

  • In großen Hausgärten
  • Auf Streuobstwiesen
  • Im landwirtschaftlichen Bereich
  • Als Alleebaum

Ein Hochstamm-Birnbaum ist für Streuobstwiesen sehr gut geeignet, weil er das Mähen der Wiese oder das Beweiden durch Schafe und Ziegen ermöglicht.

Wenn Sie einen großen Hausgarten besitzen, ist ein Hochstamm eine gute Alternative zu anderen Wuchsformen. Die Birnen wachsen in luftiger Höhe und bekommen dadurch extra viel Sonne. Zum Ernten verwenden Sie einen Obstpflücker.

Schutz vor Feuerrost

Eine der schlimmsten Krankheiten, die den Birnbaum bedrohen, ist der Feuerrost. Die meldepflichtige Krankheit vernichtet ganze Obstplantagen. Durch den Anbau von Hochstamm-Bäumen lassen sich die Schäden verringern.

Im Fall von Feuerrost muss nicht der ganze Baum gefällt werden. Es reicht aus, die betroffenen Pflanzenteile abzuschneiden und zu entsorgen. Deshalb werden Hochstamm-Bäume in größeren Gärten gern angepflanzt.

Tipps & Tricks

Pflanzen Sie einen Hochstamm-Birnbaum an und nutzen Sie seinen Schatten für einen gemütlichen Sitzplatz im Garten. Durch die Höhe der Krone können Sie unter dem Birnbaum sogar Tische und Stühle für die Kaffeetafel aufstellen.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.