Kann ich ein Beet ausschließlich mit Gräsern anlegen?

So vielseitig wie die Gräser sind, so vielfältig lassen sie sich auch für die Gartengestaltung verwenden und auch ganze Beete damit bepflanzen. Diese müssen gar nicht langweilig sein, denn auch Gräser können sehr dekorative Blütenähren haben.

beet-mit-graesern
Ziergräser sind wunderschöne Begleitpflanzen

Wie sieht der perfekte Standort für Gräser aus?

Es gibt für (fast) jedes Klima und jeden Standort passende Gräser. Manche bevorzugen sonnige Standorte, andere eher den Schatten oder Halbschatten. Auch die Beschaffenheit des Bodens ist bei der Auswahl passender Gräser wichtig, denn während einige am besten in trockenem Boden wachsen brauchen andere ausreichend Feuchtigkeit für ein gutes Gedeihen.

Lesen Sie auch

Gräser für feuchten Boden

Für feuchte Bereiche eignen sich vor allem Schilfgräser. Sie sind zwar sehr genügsam, haben aber doch ihre Tücken. Denn es gibt so genannte Echte Schilfgräser, die hervorragend an Ihrem Teich gedeihen, und Unechte Schilfgräser oder Süßgräser, die teilweise keinen feuchten Boden mögen. Pfahlrohr, Wollgras, Zypergras oder Segge eignen sich ebenfalls für feuchte oder teichnahe Bereiche Ihres Gartens.

Gräser als Solitärpflanzen

Manche Gräser sind so imposant, dass sie als Solitärpflanze am besten zur Geltung kommen. Dazu gehören vor allem die hochwachsenden Sorten, wie zum Beispiel Chinaschilf, Rohrkolben, Pampasgras oder Garten-Reitgras. Sie sind auch im winterlichen Garten ein Hingucker und wirken selbst mit einer kleinen Schneehaube noch attraktiv.

Welche Pflanzen harmonieren mit Gräsern?

Gräser lassen sich hervorragend mit den unterschiedlichsten Stauden kombinieren. Federgras oder Lampenputzergras unterstützen die Wirkung Ihrer Stauden besonders gut. So können Sie kontrastreiche, aber trotzdem harmonische Beete gestalten. Auch in einem japanischen Garten spielen Gräser, vor allem hochwachsende, eine wichtige Rolle. In einem Kiesbeet kommen sie gut zur Geltung.

Interessante Ziergräser:

  • Chinaschilf: je nach Art bis zu 3,50 m hoch, als Solitärpflanze geeignet, schöne Herbstfärbung
  • Pampasgras: Höhe bis 90cm, Blütenstände bis 2,50 m, frostempfindlich
  • Garten-Reitgras: bis 1,50m hoch, gut geeignet für Gruppenpflanzung
  • Diamantgras: ca. 1 m hoch, rosa-silbrige Blütenähren
  • Lampenputzergras: bis 1,30 m hoch, weiche “puschelige” Blütenähren

Tipps

Bevor Sie ein Ziergras in Ihren Garten pflanzen, lesen Sie die Pflegehinweise am Topf, so finden Sie den richtigen Platz für jedes Gras und haben lange Freude daran.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Irina Kzan/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.