Chinaschilf kombinieren – federleicht und beschwingt

Es ist womöglich sein beinahe ganzjährig zarter und dynamischer Ausdruck, der dem Chinaschilf zu seinem guten Ruf verholfen hat. Insbesondere seine silbrig glänzenden Blüten sorgen ab August für fast schon zauberhafte Momente. Doch wie kombiniert man dieses Ziergras richtig?

chinaschilf-kombinieren
Miscanthus lässt sich mit vielen Begleitpflanzen kombinieren

Welche Faktoren sind beim Kombinieren von Chinaschilf zu beachten?

Um in der Kombination mit anderen Gewächsen die Individualität des Chinaschilfs nicht zu unterdrücken und alle Parteien profitieren zu lassen, sollten Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen:

  • Laubfarbe: dunkelgrün
  • Blütenfarbe: silbrigweiß
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • Standortanforderungen: sonnig, durchlässiger und nährstoffreicher Boden
  • Wuchshöhe: bis zu 4 m

Lesen Sie auch

Die dunkelgrünen Halme des Chinaschilfs passen zu den meisten anderen Gewächsen im Garten. Doch da das Chinaschilf je nach Art bis zu 4 m in die Höhe wachsen kann, sollte es beim Kombinieren mit anderen Pflanzen in den Hintergrund gesetzt werden. Ansonsten würde es seine Pflanzpartner überdecken.

Wenn Sie die Blüten des Chinaschilfs in Interaktion mit den Blüten anderer Pflanzen bringen wollen, sollten Sie die späte Blütezeit beachten.

Weiterhin ist es von Bedeutung, das Chinaschilf mit Gewächsen zu kombinieren, die ähnliche Anforderungen an den Standort stellen. Mit Freunden des Schattendaseins sollte es daher nicht vereint werden.

Chinaschilf im Beet oder im Kübel kombinieren

Erst im Laufe des Sommers bringt das Chinaschilf seine dunkelgrünen Halme sichtbar mehr und mehr zum Vorschein. Schon im Frühling kann es daher keine Wirkung mit Begleitpflanzen erzielen. Ideal sind daher für Kombinationen spät blühende Stauden. Das Chinaschilf sollte dabei bedingt durch seine Größe seinen Platz im Hintergrund finden. Dann können zahlreiche Stauden einen wundervoll grazilen und zauberhaften Ausdruck mit ihm im Zusammenspiel erhalten.

Mit dem Chinaschilf harmonieren unter anderem:

  • Rosen
  • Herbstastern
  • Eisenkraut
  • Hohe Fetthenne
  • Prachtkerze
  • Herbst-Anemonen
  • Gelber Sonnenhut

Chinaschilf mit Herbst-Anemonen kombinieren

Nahezu schwebend wirken sowohl die Herbst-Anemonen als auch das Chinaschilf, wenn sie beide in ihrer Blütezeit stehen. Die sich sanft im Wind wiegenden Stängel der Herbst-Anemonen scheinen mit dem Chinaschilf geradezu einen Tanz vorzuführen. Auch im Bezug auf den Standort kommen die Zwei auf einen Nenner.

Chinaschilf mit Herbst-Anemone kombinieren im Beet

Chinaschilf mit Prachtkerze kombinieren

Die Prachtkerze ist ein optimaler Begleiter für das Chinaschilf, denn es wirkt ebenso filigran und leicht wie das Ziergras. Setzen Sie die beiden Gewächsen an einen vollsonnigen Platz und dabei die Prachtkerze vor das Chinaschilf. Weiße Prachtkerzen schaffen ein Bild von gelungener Eleganz. Rosarote Prachtkerzen hingegen bringen etwas Verspieltheit in die Kombination mit dem Chinaschilf mit ein.

Chinaschilf mit Prachtkerze kombinieren im Beet

Chinaschilf mit Rosen kombinieren

Äußerst beliebt ist die Kombination aus Chinaschilf und Rosen, die im Spätsommer und bis zum Herbst noch einmal erblühen. Ausgesprochen edel wirkt die Sinfonie aus weißen Beetrosen und Chinaschilf. Doch auch rote, rosa, gelbe und apricotfarbene Rosen kommen mit dem Chinaschilf als Partner herrlich zum Vorschein, da das Chinaschilf ihnen einen Hauch von Leichtigkeit schenkt.

Chinaschilf mit Rosen kombinieren im Beet

Chinaschilf als Strauß in der Vase kombinieren

Die Blütenrispen des Chinaschilfs können sämtliche herbstlichen Blumensträuße bereichern. So werden farbenfrohe Blumen erst durch den Zusatz des Chinaschilfs im Strauß zum formvollendeten Augenschmaus. Auch andere Gräser wie das Federgras passen zu dem Chinaschilf in der Vase.

  • Sonnenhut
  • Herbstastern
  • Chrysanthemen
  • Rosen
  • Federgras

Chinaschilf mit Herbstastern und Chrysanthemen kombinieren im Beet

Text: Anika Gütt
Artikelbild: Molly Shannon/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.