Ist Chinaschilf winterhart?

Das dekorative Chinaschilf (Miscanthus sinensis) gehört zu den Süßgräsern und ist sehr winterhart. Lediglich junge Pflanzen und Chinaschilf im Kübel sind relativ empfindlich und für eine Unterstützung dankbar. Altpflanzen brauchen dagegen keinen besonderen Schutz.

chinaschilf-winterhart
Fast alle Arten des Chinaschilf sind sehr gut winterhart

Die richtige Vorbereitung auf den Winter

Altes Chinaschilf übersteht einen normalen Winter in Mitteleuropa ohne Probleme. Manchmal bricht das Schilf, wenn eine dicke Schneeschicht darauf liegt oder nasse, gefrorenen Halme vom Wind bewegt werden. Das ist aber nicht tragisch, denn das Schilf treibt im Frühjahr neu aus. Junges Chinaschilf können Sie gut mit einer Schicht Laub oder Reisig vor übermäßigem Frost schützen.

Lesen Sie auch

Chinaschilf im Kübel braucht dagegen einen Schutz von allen Seiten. Stellen Sie den Kübel auf eine Unterlage, die vor Kälte schützt. Gut geeignet sind dafür zum Beispiel dicke Styroporplatten. Dann umwickeln Sie das Pflanzgefäß mit einer alten Decke, ein paar Jutesäcken oder etwas Ähnlichem. Alternativ können Sie das Schilf im Kübel auch in einem frostfreien Quartier überwintern.

Wie pflege ich Chinaschilf im Winter?

Eine besondere Pflege braucht Chinaschilf im Winter nicht. An frostfreien Tagen dürfen Sie es jedoch ein wenig gießen. Das gilt vor allem für Chinaschilf im Kübel. Hier reichen die Wurzeln nicht so tief ins Erdreich, dass sich die Pflanze allein versorgen könnte. Düngen ist nicht erforderlich.

Chinaschilf im Frühjahr

Im Frühjahr, wenn keine Fröste mehr zu erwarten sind, entfernen Sie den Winterschutz von Ihrem Chinaschilf. Jetzt ist auch die Zeit für einen Rückschnitt gekommen. Kürzen Sie das Schilf mit einer scharfen Gartenschere einfach zehn Zentimeter über dem Boden. Tragen Sie dabei Handschuhe, damit Sie sich an den scharfen Blatträndern nicht die Hände aufschneiden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • sehr winterhart
  • Winterschutz nur für Jung- und Kübelpflanzen
  • Altpflanzen eventuell zusammenbinden
  • Rückschnitt erst im Frühjahr
  • an frostfreien Tagen eventuell gießen, aber nicht zu viel

Tipps

Die meisten Sorten Chinaschilf vertragen Frost bis etwa – 20 °C.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Molly Shannon/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.