Gibt es verschiedene Sorten von Chinaschilf?

Beim Chinaschilf (bot. Miscanthus sinensis) handelt es sich um eine aus Ostasien stammende Pflanzenart, von der es sehr verschiedene Sorten gibt. Sie variieren nicht nur in ihrer Größe, sondern auch in ihrer Farbgebung und Gestalt.

chinaschilf-sorten
Miscanthus sinensis gracillimus ist eine beliebte Chinaschilf-Sorte

Worauf sollte ich bei der Sortenwahl achten?

In der Pflege unterscheiden sich die verschiedenen Sorten fast gar nicht. Nahezu alle bevorzugen einen sonnigen Standort, vertragen aber auch Halbschatten. Auch am Teichrand fühlt sich das Chinaschilf sehr wohl. Der Boden sollte leicht feucht oder zumindest frisch sein. Trotz aller Unterschiedlichkeit gelten alle Sorten als winterhart.

Lesen Sie auch

Das Hauptkriterium bei der Sortenwahl sollte daher der zur Verfügung stehende Platz in Ihrem Garten sein. Möchten Sie gern Riesen-Chinaschilf pflanzen, dann kalkulieren Sie ein paar Quadratmeter dafür ein. Es wird nämlich bis zu 2,5 Meter breit und braucht einen Abstand zur Nachbarpflanze von mindestens einem Meter, besser jedoch anderthalb Metern. Bei Zwergsorten reicht dagegen ein Pflanzabstand von ca. 80 Zentimetern.

Wie groß wird Chinaschilf?

Die maximale Größe Ihres Chinaschilfs hängt ebenso von der gewählten Sorte ab, wie die Schnelligkeit des Wachstums. So kann das Riesen-Chinaschilf bis zu vier Meter hoch werden, kleine Sorten haben eine maximal Höhe von etwa einem bis anderthalb Metern, die mittleren liegen um etwa zwei Meter Endgröße.

Kleine Sorten Chinaschilf:

  • Micsanthus oligostachyus „Nanus Variegatus“: zierlicher Wuchs, bildet Ausläufer, kurze, feine Blätter, blüht im Juli und August, maximale Wuchshöhe zwischen 40 und 60 cm
  • Miscanthus sinensis „Morning Light“: horstiger Wuchs ohne Ausläufer (Rhizome), langsam wachsend, weißbunte Blätter, keine Blüte, etwa 50 bis 100 cm groß
  • Zwerg-Chinaschilf „Adagio“: horstartiger, kompakter Wuchs, schmale, grün-weiß gestreifte Blätter, bis ca. 1 m hoch

Mittelgroße Sorten Chinaschilf:

  • Miscanthus sinensis gracillimus, Chinaschilf „Eulalia: horstartiger Wuchs, schmale grüne Blätter, bis 1,5 m groß, blüht nur selten, attraktive Herbstfärbung
  • Miscanthus sinensis „Kleine Fontäne“: kompakter Wuchs, grüne Blätter, zahlreiche silbrig-rosafarbene Blüten, ca. 1,5 m hoch, keine Ausläufer (Rhizome), Blütezeit ab Juli
  • Miscanthus sinensis „Kleine Silberspinne“: relativ aufrechter Wuchs, sehr filigran, grünlich blau gefärbte Blätter, im Herbst bräunlich, bis ca. 1,5 m groß
  • Miscanthus sinensis „Red Chief“: kompakter, halbkugeliger Wuchs, rote Blütenwedel, Blütezeit von August bis Oktober, leuchtend orange-rote Herbstfärbung, bis etwa 1,5 m hoch

Große Sorten Chinaschilf:

  • Miscanthus x giganteus (Riesen-Chinaschilf) „Aksel Olsen“: aufrechter Wuchs, überhängende, weiß gestreifte Blätter, bis 4 m hoch, blüht selten
  • Miscanthus japonicum giganteus: horstiger Wuchs ohne Rhizombildung, sehr schnell wachsend, bis maximal 5 m hoch (meist 3 bis 4 m) , grüne Blätter, keine Blüte

Tipps

Auch für einen kleinen Gartn lässt sich das passende Chinaschilf finden, Sie können es sogar im Kübel kultivieren.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Kathryn Roach/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.