Kann ich Riesen-Chinaschilf im Kübel kultivieren?

Obwohl es durchaus sehr groß werden kann, wirkt das Riesen-Chinaschilf nicht kompakt. Mit seinem dekorativen Blütenrispen ist es eine echte Zierde im Gartenbeet oder als Solitär auf dem Rasen, kann aber auch gut im Kübel kultiviert werden.

riesen-chinaschilf-im-kuebel
Elefantengras kann auch im Kübel gezogen werden

Wie groß sollte der Kübel sein?

Der Pflanzkübel für Ihr Riesen-Chinaschilf sollte zwei Kriterien unbedingt erfüllen. Zum einen muss er ausreichend Platz für eine gutes Wurzelwachstum bieten, zum anderen sollte der Kübel so schwer sein, dass er auch mit dem ausgewachsenen Schilf nicht beim ersten Windstoß umkippt.

Lesen Sie auch

Die Mindestgröße des Kübels liegt wohl bei etwa 50 Liter Fassungsvermögen. Die Pflanzcontainer, in denen Riesen-Chinaschilf verkauft wird, reichen in der Regel nicht zum Kultivieren aus, sie sind nur für den Transport konzipiert. Wählen Sie ein Pflanzgefäß, das etwa dreimal so groß ist, wie der Wurzelballen Ihres Schilfs. Beim Umtopfen wählen Sie den Kübel bei Bedarf eine Nummer größer als bisher.

Riesen-Chinaschilf im Kübel pflanzen:

  • am besten im Frühjahr oder Frühsommer pflanzen bzw. umtopfen
  • ausreichend großen Kübel wählen, ca. dreimal so groß wie der Wurzelballen
  • wenn nötig Abflussloch in den Kübelboden bohren
  • Drainageschicht im Kübel anlegen
  • Wurzelballen kurz wässern
  • Kübel zur Hälfte mit Erde füllen
  • Schilf einsetzen und Erde auffüllen
  • alle Wurzeln etwa 8 bis 10 cm hoch mit Erde bedecken
  • gut angießen

Riesen-Chinaschilf im Kübel pflegen

Im Kübel braucht Ihr Riesen-Chinaschilf etwas mehr Pflege als im Gartenboden. In den ersten Wochen nach dem Pflanzen sollte es relativ häufig gegossen werden. Außerdem braucht das Schilf im Kübel regelmäßig Dünger, da die Erde dort schneller auslaugt.

Wohin mit dem Riesen-Chinaschilf im Winter?

Riesen-Chinaschilf ist durchaus winterhart. Es verträgt eine Menge Frost und ist im Winter eine besondere Zierde im Garten. Da der Wurzelballen im Kübel jedoch nicht sonderlich gut geschützt ist, sollten zumindest in einer rauen Gegend Vorsorge treffen und den Kübel mit einer alten Decke, Jutesäcken oder etwas Ähnlichem umwickeln.

Tipps

Auch Riesen-Chinaschilf lässt sich gut im Kübel kultivieren, wenn dieser entsprechend groß gewählt wird.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: novama/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.